Christoph Jünke (Hrsg.)

Linkssozialismus in Deutschland

Jenseits von Sozialdemokratie und Kommunismus?

264 Seiten | 2010 | EUR 18.80
ISBN 978-3-89965-413-4 1

Titel nicht lieferbar!

 

Kurztext: Linkssozialistische Traditionen zwischen und jenseits von Sozialdemokratie und Kommunismus werden wieder diskutiert. Was war dieser Linkssozialismus eigentlich?

Inhalt & Leseprobe:

www.vsa-verlag.de-Juenke-Linkssozialismus-in-Deutschland.pdf539 K

In welchem Zusammenhang stand er zu den ökonomischen und gesellschaftlichen Umbrüchen des 20. Jahrhunderts? Und sind seine ­Probleme und Lösungsvorschläge noch von Interesse für einen Sozialismus des 21. Jahrhunderts?

Die Autorinnen und Autoren dieses Bandes bringen Licht in die historischen ­Versuche einer Erneuerung der sozialistischen Bewegung. Ihre Beiträge spannen einen Bogen von den 1930er bis zu den 1970er Jahren, konzentrieren sich überwiegend auf die deutsche Geschichte und nehmen dabei vor allem Strömungen und politisch-programmatische Probleme in den Blick.

Sie behandeln den Linkssozialismus als Erbschaft der Sozialdemokratie wie als Kritik und Erneuerung derselben. Darüber hinaus werden das Verhältnis von Linkssozialismus und Stalinismus sowie ausgewählte Aspekte sozialistischer Politik nach 1945 wie die Staatskritik, die Gewerkschaftspolitik, die Organisationsfrage und die Geschlechterpolitik thematisiert.

Autorinnen und Autoren sind Gerd-Rainer Horn, Reiner Tosstorff, Christoph Jünke, Thomas Klein, Arno Klönne, Gisela Notz, Gregor Kritidis, Andrea Gabler, Stefan Müller, Richard Heigl, Philipp Kufferath, Gottfried Oy, Frigga Haug und Joachim ­Bischoff.

Der Herausgeber

Christoph Jünke ist Historiker, politischer Journalist und Vorsitzender der Leo Kofler-Gesellschaft e.V., von ihm erschien 2007 »Sozialistisches Strandgut. Leo Kofler – Leben und Werk (1907-1995)«.

Rezensionen

»The activities and writings of left socialists in the twentieth century that are examined in this volume should be of great interest to their successors in the twenty-first century. This book, so well edited and introduced by Christoph Jünke, is a very welcome contribution to the debates on the left in Germany as elsewhere.« (Gus Fagan in: Debatte: Journal of Contemporary Central and Eastern Europe)

Zurück