Lesungen, Buchvorstellungen & Diskussionsveranstaltungen

an denen Autor*innen des Verlages beteiligt sind, sowie interessante Termine, die zu den Themen der Verlagsarbeit passen. Infos bitte rechtzeitig an klaus.schneider[at]vsa-verlag.de oder gerd.siebecke[at]vsa-verlag.de.

ab 2. März 2017 |  bundesweit in den Kinos

Der junge Karl Marx

Der VSA: Verlag ist Kooperationspartner des am 2. März bundesweit in die Kinos gekommenen Films von Raoul Peck Der junge Karl Marx mit den Hauptdarstellern August Diehl, Stefan Konarske, Vicky Krieps und Olivier Gourmet.

Wir stellen mehrere Bücher (u.a. von Das Kapital als Jari-Comic, MARX neu entdecken, ENGELS neu entdecken und Marx. Ein toter Hund?) zur Verfügung, die vom Filmvertrieb anlässlich der Premiere in verschiedenen Medien verlost werden. Zudem wurden AutorInnen, Übersetzer und Freunde des Verlages gewonnen, die den Film als Patinnen und Paten präsentierten, so z.B. Theodor Bergmann in Reutlingen, Christian Frings in Köln, Jan Schalauske in Marburg, Katja Kipping in Dresden und Axel Lochner in Hamburg. Wir verweisen zudem auf die Filmkritik in der März-Ausgabe der Zeitschrift Sozialismus und machen auch auf die Seite aufmerksam, auf der wir unsere Bücher zu Marx150 | 200 vorstellen. Schließlich haben wir unter dem Motto »Karl Marx kommt nach Hamburg« einige Veranstaltungen in einem Flyer notiert, die in unserer Stadt stattfinden.

28. März 2017Wismar | 19:00 Uhr | Treff im Lindengarten, Bauhofstr. 17

Holger Politt: Polens Rolle rückwärts

Wie sind die deutlichen Rechtsverschiebungen und der Niedergang der Linkskräfte zu verstehen? Mit Holger Politt (RLS), Ko-Autor des VSA: Buches Polens Rolle rückwärts. Der Aufstieg der Nationalkonservativen und die Perspektiven der Linken, Hamburg 2016.

28. März 2017Hamburg | 18:30 Uhr | Vor-Ort-Büro-Hansaplatz, Zimmerpforte 8

Joachim Bischoff: Marx’ »Grundrisse«

Seit Jahren veranstaltet die Rosa Luxemburg Stiftung Hamburg Einführungskurse in Marx’ Hauptwerk »Das Kapital«. Im Zeitraum Juli (die Termine im Einzelnen: 11.4., 25.4., 9.5., 23.5., 6.6., 20.6., 4.7. und 18.7.) bietet Joachim Bischoff zusätzlich eine Einführung in die »Grundrisse der Kritik der politischen Ökonomie« an. Anmeldung bis zum 18.3. erforderlich unter anmeldung@rls-hamburg.de.

31. März 2017Hamburg | 19:30 Uhr | Centro Sociale, Sternstr. 2

Ulrich Brand: Krise der Linken in Lateinamerika

Linke Regierungen sind in mehreren lateinamerikanischen Ländern seit geraumer Zeit mit Massenprotesten sowie sozialen, ökonomischen und politischen Problemen konfrontiert. Ulrich Brand, Lateinamerikaexperte, Professor an der Universität Wien und Herausgeber der VSA: Flugschrift Lateinamerikas Linke, skizziert die Hintergründe dieser Entwicklungen und stellt alternative Konzepte der sozialen und politischen Bewegungen vor.

4. April 2017Hannover | 10:00 Uhr | Leibnizhaus, Holzmarkt 4-6

Fü(h)r mich neu! Betriebliche Führungsstrategien im Wandel

Betriebliche Führungsstrategien befinden sich im Umbruch: Während in der Vergangenheit Aufgaben für Beschäftigte relativ konkret vorgegeben wurden, werden vermehrt nur noch zu erreichende Ziele definiert. Die Art und Weise, wie diese Ziele umgesetzt werden, wird den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern überlassen. Diese und andere Führungselemente sind unter dem Begriff der »indirekten Steuerung« bekannt. Einerseits schafft das neue Führungsmodell bessere Wertschöpfungsergebnisse und neue Möglichkeiten der Flexibilität für Beschäftigte, etwa für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Andererseits wird durch indirekte Steuerung eine stärkere Verdichtung von Arbeit und ein höheres Maß an Stress erzeugt. Auf dieser Tagung wird darüber diskutiert, wie indirekte Steuerung funktioniert und wie gutes Führungsverhalten unter diesem neuen Leitbild aussehen kann. Außerdem werden ein Führungskräftekonzept aus der Praxis, die Situation von Führungskräften selbst und Handlungsmöglichkeiten der betrieblichen Interessenvertretung eingehender betrachtet. ReferentInnen sind unter anderem auch die VSA: AutorInnen Martina Frenzel und Stephan Siemens (Das unternehmerische Wir). Weitere Informationen und Anmeldung

5. April 2017Bremen | 18:00 Uhr | Stadtbibliothek, Am Wall 201

Bernhard Nette: »Vergesst ja Nette nicht!«

Im Rahmen des Forums »Bremer Themen« stellt Bernhard Nette (bis 1997 Chefredakteur der Hamburger Lehrerzeitung) zusammen mit Prof. Christoph U. Schminck-Gustavus (Universität Bremen) das VSA: Buch über seinen Großvater Bruno Nette, den Bremer Gestapobeamten und Judenreferenten, vor.

12. April 2017Hamburg | 15:00 Uhr | Treffpunkt: Uhrturm der St. Pauli-Landungsbrücken

Spaziergang auf Marx’ Spuren 1867

Am 12. April 1867 traf Karl Marx mit dem Segelraddampfer »John Bull« gegen 12 Uhr mittags im Hamburger Hafen ein. Im Gepäck hatte er das Manuskript von »Das Kapital«, das er dem Verleger Otto Meissner persönlich übergeben wollte. Er nahm Quartier in Zinggs‘ Hotel unweit von Börse und Verlag. Michael Sommer und Gerd Siebecke nehmen dies zum Anlass, 150 Jahre später auf einem Spaziergang Marx’ möglichen Spuren vom damaligen »Landungsplatz für Dampfschiffe« zum Verlagssitz in der Bergstraße 26 zu folgen und über Details seines Besuches zu spekulieren. Treffpunkt: 15:00 Uhr am Uhrturm der St. Pauli-Landungsbrücken. Ende um 17:00 Uhr mit der Enthüllung einer Gedenktafel am ehemaligen Verlagssitz. Der Teilnahmebeitrag beträgt 2 Euro, eine Anmeldung ist bis zum 2.4.2017 erforderlich unter marxinhamburg@web.de.

Zurück