Carsten Herzberg

Von der Bürger- zur Solidarkommune

Lokale Demokratie in Zeiten der Globalisierung

248 Seiten | 2009 | EUR 17.80 | sFr 31.00
ISBN 978-3-89965-372-4

 

Kurztext: Ausgehend von den Bürgerhaushalten in Deutschland und an internationalen Beispielen diskutiert Carsten Herzberg die Frage der Macht bei Verfahren der Bürgerbeteiligung. Welchen Einfluss haben Bürger auf die lokale Demokratie, wie kann Partizipation zu einer Entlastung von Kommunen in Zeiten der Globalisierung beitragen?

Inhalt & Leseprobe:

VSA_Herzberg_Solidarkommune.pdf316 K

Die Bürgerkommune wurde von fast allen im Bundestag vertretenen Parteien als lokalpolitisches Leitbild gewählt. In diesem Buch wird gezeigt, was die Bürgerkommune eigentlich ist und wie sie von den Parteien aufgegriffen wurde. Problematisch ist dabei, dass das am weitesten verbreitete Leitbild lokaler Demokratie nicht den Herausforderungen entspricht, denen sich Kommunen in Zeiten der Globalisierung stellen müssen. Dies bezieht sich sowohl auf eine konsequente Strategie jenseits einer neoliberalen Modernisierung als auch auf soziale Gerechtigkeit und ökologische Verantwortung.

Das Konzept der Solidarkommune nimmt diese Aspekte auf und wird als eine Alternative vorgeschlagen. Carsten Herzberg erarbeitet anhand von Fallbeispielen ein "anderes" lokal­politisches Leitbild, bei dem die Beteiligung von Bürgern über eine symbolische Politik hinausgeht und Möglichkeiten für einen Bruch mit bestehenden Logiken aufgezeigt werden. Die Solidarkommune bietet sich denjenigen zur Diskussion an, die für ihre globale Gegenstrategie eine kohärente, lokalpolitische Entsprechung suchen und sich fragen: Unter welchen Bedingungen wäre ein "Porto Alegre" in Europa möglich?

Der Autor:
Carsten Herzberg ist Dr. der Politikwissenschaft am Centre Marc Bloch, einem deutsch-französischen Forschungsinstitut für Sozialwissenschaften in Berlin.

Inhaltsübersicht
(ein detailliertes Inhaltsverzeichnis und Leseproben enthält die pdf-Datei)

Vorwort

Einleitung: Lokale Demokratie in Zeiten der Globalisierung

Teil 1: Kommunen in Zeiten der Globalisierung

Teil 2: Von der Bürger- zur Solidarkommune

Teil 3: Bürgerhaushalte in Deutschland für eine bürgerorientierte Modernisierung?

Teil 4: Ein Porto Alegre an der Spree?

Teil 5: Die Frage der sozialen Gerechtigkeit und ökologischen Verantwortung

Schlusswort: Eine neue lokale Demokratie?

Bibliografie
Verzeichnis der Abbildungen und Tabellen
Abkürzungsverzeichnis

Zurück