Wie in diesen schwierigen Zeiten unsere Arbeit charakterisieren? Eine Zeile aus Pablo Nerudas »Ode an das Buch« hilft.

Preisangaben inkl. gesetzlicher MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten

Forschungsgruppe Europäische Integration (Hrsg.)

Rechtspopulismus in der Europäischen Union

168 Seiten | 2012 | EUR 16.80
ISBN 978-3-89965-530-8

 

Kurztext: Der Band beleuchtet das Wiederaufleben rechts­populistischer Bewegungen in Europa.

Inhalt & Leseprobe:

www.vsa-verlag.de-FEI-Rechtspopulismus-in-der-Europaeischen-Union.pdf231 K

Nicht erst seit dem Wahlsieg des rechtspopulistischen Fidesz und dem Einzug der rechtsextremen ungarischen Jobbik-Partei sowie der faschistischen griechischen Goldenen Morgendämmerung in die Landesparlamente ist das Thema Rechtsextremismus und Rechtspopulismus in Europa in vieler Munde. Diese Entwicklungen spielen sich vor dem Hintergrund der Euro-Krise und der sich zuspitzenden Krise demokratischer Repräsentation ab. Die AutorInnen verfolgen das Ziel, dies zu erklären und zugleich die Forschung zu Rechtspopulismus mit den Debatten der kritischen Integra­tionsforschung zu verknüpfen.

Die Herausgeberin:
Die Forschungsgruppe Europäische Integration, 1989 von Frank Deppe u.a. an der Universität Marburg gegründet, richtet ihren Fokus auf die Frage der Vermittlung von Politik, Ökonomie und (Zivil-)Gesellschaft.

Redaktion:
Heiko Bolldorf, Nikolai Huke, Andreas Meyerhöfer, Aljoscha Pilger & Oliver Römer

Es schreiben: Patrick Eser, Elisabeth Gauthier, Nikolai Huke, Magdalena Marsovszky, Yves Müller, Aljoscha Pilger, Anna Stiede, Haris Triandafilidou, Gerd Wiegel

Zurück