Chris Methmann / Hendrik Sander / Jutta Sundermann

Power to the People!

Den Stromkonzernen den Stecker ziehen
AttacBasisTexte 31

96 Seiten | 2008 | EUR 7.00
ISBN 978-3-89965-308-3

 

Kurztext: "Power to the people" bedeutet: mächtige Interessen offenzulegen und Widerstand gegen Stromkonzerne zu gestalten, die unser aller Zukunft gefährden.

Inhalt & Leseprobe:

VSA_AttacBasisTexte31.pdf194 K

Die Welt der Stromversorgung beginnt hinter jeder unserer Steckdosen – und wird nahezu uneingeschränkt beherrscht von vier großen Stromkonzernen: E.ON, RWE, Vattenfall und EnBW. Das einzige Gesetz, das dort Geltung hat, heißt: "Vier gewinnt!" Von diesem Vierstromland handelt dieser AttacBasisText. Die AutorInnen erläutern die Funktionsweise des wundersamen Landes und gehen den vielen Ungereimtheiten dort auf die Spur. Ihr Blick über den Tellerrand zeigt, dass Stromkonzerne keine Lösung für die weltweite Zukunft der Energieversorgung sind. Zum Glück sind Alternativen denkbar, wie Stromversorgung ganz anders organisiert werden könnte. Und viele Menschen haben schon angefangen, für sie zu kämpfen und sie zu verwirklichen.

"In diesem AttacBasisText wird eine klare Position bezogen: Wer für eine soziale, ökologische und demokratische Energieversorgung eintritt, muss die Eigentumsverhältnisse im Vierstromland in Frage stellen. Die vier Riesen müssen weg!"

Die Autorinnen und Autoren
Dieses Buch ist im Rahmen der Stromkonzernkampagne von Attac entstanden. Die Autorinnen und Autoren waren oder sind aktiv in der Kampagne.

Inhaltsübersicht

1. Einleitung
2. Grundlagen: Reise durch das Vierstromland
3. Die Kehrseite der Konzernprofite
4. Aus der Vogelperspektive: Energie global
5. Alternativen
6. Den Stromkonzernen den Stecker ziehen!
Weiterlesen und Weitermachen

Zurück