Wie in diesen schwierigen Zeiten unsere Arbeit charakterisieren? Eine Zeile aus Pablo Nerudas »Ode an das Buch« hilft.

Preisangaben inkl. gesetzlicher MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten

Harald Werner

Politische Psychologie des Sozialismus

Die emotionale Seite rationalen Handelns

176 Seiten | 2015 | EUR 16.80
ISBN 978-3-89965-652-7

 

Kurztext: Dass Aufklärung nicht immer dem guten Argument folgt, weiß jede/r. Der Autor geht dem Grund nach und diskutiert Vermittlungsglieder politischer Bildungsarbeit.

Inhalt & Leseprobe:

www.vsa-verlag.de-Werner-Politische-Psychologie.pdf77 K

Sozialistische Theorien werden in der Regel mit ökonomischen, politikwissenschaftlichen oder historischen Studien in Verbindung gebracht, während Veröffentlichungen zum Zusammenhang von Sozialismus und Psychologie Seltenheitswert haben. Dabei geht es nicht darum, sozialistische Politik zu psychologisieren.

Der Autor leistet in der Tradition der Kritischen Psychologie einen Beitrag zur Politisierung der Psychologie. Das kann letztlich nur durch eine Anwendung psychologischer Theorien auf die politische Alltagspraxis gelingen. Ausgehend von zentralen psychologischen Kategorien wird die aktuelle politische Praxis interpretiert.

Der Autor:
Harald Werner hat Soziologie, Psychologie und Pädagogik studiert und zum Zusammenhang von gewerkschaftlicher Bildungsarbeit und Bewusstseinsentwicklung promoviert. Er war fast zwei Jahrzehnte Vorstandsmitglied der PDS/Die LINKE und ist heute Verantwortlicher des Parteivorstands für politische Bildung.

Zurück