Ulrich Cremer / Dieter S. Lutz (Hrsg.)

Nach dem Krieg ist vor dem Krieg

Die Sicht der anderen zum Kosovo-Krieg und ihre alternativen Lehren und Konsequenzen

224 Seiten | 1999 | EUR 12.80
ISBN 3-87975-760 1

Titel nicht lieferbar!

 

Kurztext: Mit ihrem ersten Krieg hat die NATO den Rubikon überschritten. Sie hat sich das Recht herausgenommen, ohne Zustimmung der UNO Krieg zu führen. Die Autorinnen und Autoren untersuchen die dabei angerichteten Schäden.


Inhalt

Samir Amin
Stoppt die USA und die NATO!

Tania Noctiummes/Jean-Pierre Page:
Ein imperialistischer Krieg für eine neue Weltordnung

Ulrich Cremer
Der erste Krieg der Neuen NATO

Lühr Henken
Rüstungsprojekte der Bundeswehr nach dem Krieg

Avgust Lesnik
Kosovos gordischer Knoten und seine internationale Dimension

Karl Heinz Roth
Geschichtsrevisionismus und Krieg

Matthias Z. Karádi/Dieter S. Lutz
Der Preis des Krieges ist seine Legitimität

Norman Paech/Gerhard Stuby
Ist die UNO ein Auslaufmodell?

Knut Krusewitz
Umweltkatastrophe oder Umweltkrieg?

Siegwart-Horst Günther
Uran-Geschosse (DU-Munition)

Ilona Rothe
Unsere Kinder sollen leben! Mütter gegen den Krieg

Franziska Hundseder
Kriegsberichterstattung – Schreiben unter Manipulation, Zensur und Lüge

Wolf-Dieter Narr/Roland Roth/Klaus Vack
Von einem »humanitären« Krieg lernen

Zurück