Angelika Gravert

Lernen in der Revolte

Das griechische Bildungssystem und seine ideologische Bedeutung
Mit einem Vorwort von Frieder Otto Wolf

144 Seiten | 2013 | EUR 10.80
ISBN 978-3-89965-573-5

 

Kurztext: Griechenlands Jugend braucht eine grund­legende, zukunftsweisende Reform des Bildungswesens.

Inhalt & Leseprobe:

www.vsa-verlag.de-Gravert-Lernen.pdf104 K

Nicht nur in Griechenland, sondern auch in Tunesien, Ägypten, Portugal,
Spa­nien und in jüngster Zeit in der Türkei und Brasilien protestieren gut
aus­gebildete junge Leute gegen die Verhältnisse in ihren Ländern – und
sie fordern nicht nur eine Chance auf dem Arbeitsmarkt, sondern auch eine
Neuorientierung und eine bessere Bildung.

Ausgehend von der These, dass die ökonomische und politische Krise in Griechenland auch eine ideo­logische Umorientierung mit sich bringt, skizziert die Autorin zunächst die spezifischen Produktionsbedingungen und die historische Entwicklung des neugriechischen Staates. Sie untersucht auf dieser Basis das griechische Bildungssystem und seinen bewusstseinsbildenden Einfluss. Zudem analysiert sie die ideologischen Bildungsinhalte und kommt zu dem Schluss, dass die vermittelten Werte viele Generationen daran gehindert haben, den Herausforderungen moderner kapitalistischer Produktionsverhältnisse und den damit verbundenen bürgerlichen Formen des Gemeinwesens angemessen zu begegnen.

Schließlich zeigt die Studie Perspektiven auf: Vernetzt in den neuen Medien, hat die griechische Jugend die ­Chance, die ausgetretenen Pfade zu verlassen und das emanzipatorische Potenzial zu entdecken, das jeder Krise innewohnt.


Aus dem Inhalt

  • Wirtschaft und Politik seit der Staatsgründung 1830
  • Die politische Wende von 1974
  • Struktur des Bildungswesens
  • Nationalstaat und Sprache
  • Der griechische Sprachenstreit
  • Bildung versus Ausbildung
  • Neue Perspektiven
  • Marxsche Theorie als methodischer Leitfaden


Die Autorin

Angelika Gravert verbrachte einen Teil ihrer Kindheit in Thessaloniki/Griechenland, war in Deutschland Lehrbeauftragte für Psychologie, ist Psychoanalytikerin und Neogräzistin.

Zurück