Peter Barnes

Kapitalismus 3.0

Ein Leitfaden zur Wiederaneignung der Gemeinschaftsgüter
Herausgegeben von der Heinrich-Böll-Stiftung
Mit einem Vorwort von Ralf Fücks
Aus dem Amerikanischen von Veit Friemert

 

224 Seiten | 2008 | EUR 18.80 | sFr 32.90
ISBN 978-3-89965-312-0

 
Inhalt & Leseprobe:

VSA_Barnes_Kapitalismus_3-0.pdf133 K

Kurztext:Der Kapitalismus ist nicht zum Untergang verurteilt oder unfähig; aber es wird Zeit, dass er an die Bedürfnisse und Risiken des 21. Jahrhunderts angepasst wird. Der amerikanische Publizist Peter Barnes zeigt, wie das funktionieren kann.

Unser Wirtschaftssystem hat Wohlstand geschaffen, Arbeiten erleichtert, Krankheiten besiegt, Mobilität geschenkt. Doch seine Nachteile werden immer deutlicher: Viele Menschen werden ärmer, Ressourcen rücksichtslos ausgebeutet, ganze Landstriche dem kurzzeitigen Profit geopfert, die Tier- und Pflanzenwelt dezimiert.

Unsere Art zu wirtschaften muss sich ändern, wenn wir die Erfolge sichern, den Reichtum der Natur retten und den zukünftigen Generationen die Chance auf ein würdiges Leben geben wollen. Die Lösung wird weder in noch mehr Privatisierung und Deregulierung noch in Planwirtschaft und Verstaatlichung liegen.

Sie wird in der Sicherung und Stärkung der Gemeinschaftsgüter zu finden sein, also jener natürlichen Reichtümer, die uns nicht individuell, sondern als Mitgliedern einer Gemeinschaft gehören.

Es wird neue Regeln und Institutionen brauchen, um unsere Wirtschaftsweise für das 21. Jahrhundert tauglich zu machen – und gerechter. Dieses Buch darf als Anleitung dafür verstanden werden.

Der Autor:
Peter Barnes ist Unternehmer und Publizist. Er hat verschiedene erfolgreiche Firmen gegründet und war auch als Korrespondent von Newsweek und The New Republic tätig. Gegenwärtig ist er Senior Fellow am Tomales Bay Institute in Point Reyes Station, Kalifornien.

Der Autor des Vorworts:
Ralf Fücks, ehemaliger Umweltsenator in Bremen, ist Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung.

Inhaltsübersicht
Ein komplettes Inhaltsverzeichnis sowie drei Leseproben gibt es in der pdf-Datei

Einleitung: Auch der Kapitalismus braucht Gemeinschaftsgüter
von Ralf Fücks

Vorwort

Teil 1: Das Problem

Kapitel 1
Es ist an der Zeit, das Betriebssystem nachzurüsten

Kapitel 2
Eine kurze Geschichte des Kapitalismus

Kapitel 3
Die Grenzen des Staates

Kapitel 4
Die Grenzen der Privatisierung

Teil 2: Eine Lösung

Kapitel 5
Die Wiedererfindung der Gemeinschaftsgüter

Kapitel 6
Eine Treuhandschaft für die Schöpfung

Kapitel 7
Universelle Geburtsrechte

Kapitel 8
Auf dem Weg zu einer gemeinsam geteilten Kultur

Teil 3: Die Realisierung

Kapitel 9
Die Errichtung eines Gemeinschaftsgütersektors

Kapitel 10
Was Sie tun können

Anhang
Literatur
Index
Der Autor

Dieses Buch wird unter den Bedingungen einer Creative Commons License veröffentlicht: creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/2.5/deed.de. Eine elektronische Fassung kann hier heruntergeladen werden.

ccl_Logo

Sie dürfen das Werk vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen. Es gelten folgende Bedingungen:
Namensnennung: Sie müssen den Namen des Autors / Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen (wodurch aber nicht der Eindruck entstehen darf, Sie oder die Nutzung des Werkes durch Sie würden entlohnt).
Keine kommerzielle Nutzung: Dieses Werk darf nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden.
Keine Bearbeitung: Dieses Werk darf nicht bearbeitet oder in anderer Weise verändert werden.
Der VSA: Verlag Hamburg hat das alleinige Recht der kommerziellen Nutzung in Form von Druckerzeugnissen.

Zurück