Wolfgang Hien

"Irgendwann geht es nicht mehr"

Älterwerden und Gesundheit im IT-Beruf

136 Seiten | 2008 | EUR 11.80 | sFr 21.10
ISBN 978-3-89965-297-0 1

Titel nicht lieferbar!

 

Kurztext: Älter werden im IT-Beruf? Einer scheinbar paradoxen Frage, die sich auf eine meist mit Jugendlichkeit assoziierte Branche richtet, wird in dieser ersten Studie zum Thema im deutschsprachigen Raum nachgegangen

Inhalt & Leseprobe:

Thematisiert werden sowohl Schwierigkeiten als auch Möglichkeiten einer alternsgerechteren Gestaltung dieses Berufsfeldes. Wie verhält sich angesichts der Herausforderung älter werdender Beschäftigter eine Branche, deren Durchschnittsalter etwa beim 35. Lebensjahr liegt?

Anhand von Interviews mit zwölf Fachleuten aus unterschiedlichen Bereichen im Alter zwischen 45 und 65 Jahren lassen sich erstaunliche Gemeinsamkeiten erkennen: Die Befragten benennen teilweise extreme psychische Belastungen und äußern Ängste bezüglich des weiteren beruflichen und persönlichen Lebens. Zugleich thematisieren sie Fehlentwicklungen im Management und in der Branche.

Deutlich wird: Eine neue Arbeitskultur ist überfällig, um den IT-Beruf nachhaltig gesundheits- und alternsgerecht zu gestalten.

Der Autor
Wolfgang Hien, Dr. rer. pol., ist Leiter des Forschungsbüros für Arbeit, Gesundheit und Biographie, Bremen, Lehrbeauftragter der Universität Bremen, Hauptautor der 2007 bei VSA erschienenen Studie: "Ein neuer Anfang wars am Ende nicht. Zehn Jahre Vulkan-Pleite: Was ist aus den Menschen geworden?"

Der Text entstand unter Mitarbeit von Gudrun Funk, Enno Neumann, Thomas Schulz und Erhard Tietel.

Inhaltsübersicht
(ein detailliertes Inhaltsverzeichnis und Leseproben gibt es in der pdf-Datei)

1. Älterwerden im IT-Beruf? Eine unmögliche Frage?

2. Die IT-Branche: ein neuer Wirtschaftssektor im Übergang zur arbeitspolitischen Normalität

3. Kollektivität und Individualität im erwerbsbiographischen Verlauf

4. Erneuerung der begrifflichen Analyse und Möglichkeiten der alternsgerechten Gestaltung

5. Schlussfolgerungen

Zurück