Theodor Bergmann

Internationalismus im 21. Jahrhundert

Lernen aus Niederlagen – für eine neue internationale Solidarität

252 Seiten | 2009 | EUR 19.80
ISBN 978-3-89965-354-0 1

Titel nicht lieferbar!

 

Kurztext: Im Zeitalter der Globalisierung ist eine Internationale der Arbeiterbewegung notwendiger denn je. Gründe, die überwiegend noch in der Geschichte des 20. Jahrhunderts liegen, erschweren jedoch bis heute ihren Aufbau. Theodor Bergmann weist Wege für einen Internationalismus, der aus dem eigenen Scheitern gelernt hat.

Inhalt & Leseprobe:

VSA_Bergmann_Internationalismus.pdf143 K

Der weitgehende Zerfall der beiden Hauptströmungen der Arbeiterbewegung in Europa – Reformismus und stalinistischer Kommunismus – bedeutete auch das Ende des alten Internationalismus. Der historische Rückblick verdeutlicht die enge Zusammengehörigkeit der nationalen Klassenkämpfe mit dem Internationalismus und die Ursachen des Niedergangs.

Außerdem analysiert Theodor Bergmann, selbst "vielsprachiger Internationalist" (Mario Keßler), Probleme und Aufgaben der gegenwärtigen internationalen Arbeiterbewegung. Gebraucht wird eine neue, demokratisch strukturierte Internationale, die die Ungleichzeitigkeit und Ungleichartigkeit der sozialistischen Weltbewegung berücksichtigt und den Marxismus für die heutige Zeit weiterentwickelt.

Inhaltsübersicht
(ein detailliertes Inhaltsverzeichnis und drei Leseproben gibt es in der pdf-Datei)

Vorwort
1. Die moderne Arbeiterbewegung muss internationalistisch sein!
2. Internationalismus und kritische Solidarität – ein Rückblick
3. Leistungsbilanz der sozialistischen Bewegung
4. Die neuen Herausforderungen
5. Weltpolitische Kräfteverhältnisse zu Beginn des 21. Jahrhunderts
6. Der Imperialismus und der internationale Klassenkampf
7. Militärische Probleme
8. Globale Probleme
9. Soziale Bewegungen
10. Der Aufbau einer sozialistischen Gesellschaft
11. Kommunistische Regierungsarbeit – das Beispiel China
12. Außenpolitik sozialistischer Länder – kritische Gedanken
13. Internationalistische Perspektiven
13.8 Die politischen Aufgaben
14. Perspektiven eines Weltarbeitsmarktes – neue internationale Solidarität
15. Anhang

Der Autor:
Theodor Bergmann, geb. 1916, ehemaliger Professor für international vergleichende Agrarpolitik an der Universität Hohenheim, lebt in Stuttgart. 2007 gab er bei VSA das Buch "Klassenkampf und Solidarität. Geschichte der Stuttgarter Metallarbeiter" heraus.

Zurück