Wie in diesen schwierigen Zeiten unsere Arbeit charakterisieren? Eine Zeile aus Pablo Nerudas »Ode an das Buch« hilft.

Preisangaben inkl. gesetzlicher MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten

Heiner Theiß (Hrsg.)

Gelebtes Denken

Sozialarbeit mit Albert Schweitzer

120 Seiten | 2001 | EUR 12.80 | sFr 23.20
ISBN 3-87975-841-7

 

Der Geschäftsführer des Albert-Schweitzer-Familienwerkes in Uslar, Heiner Theiß, zieht in diesem Buch eine persönliche Bilanz. Er und seine MitautorInnen machen deutlich, aus welchen Motiven heraus sich Menschen für die soziale Arbeit in einer solchen Institution engagieren, mit welchen Argumenten sie sich vom Heimsystem absetzen und wie ihre Tätigkeit zu wirken vermag.
Das Albert-Schweitzer-Familienwerk wirkt im Geiste seines Namensgebers für eine Betreuung von alten und jungen Menschen, denen außerhalb fremdbestimmter Heimpflege eine möglichst selbstständige Lebensführung gewährleistet werden soll.
Einordnungen in die Lebensphilosophie Albert Schweitzers und eine Chronik des Albert-Schweitzer-Familienwerks runden den reich bebilderten Band ab.

Zurück