Bernd Bekemeier / Gabriele Gleisner / Andrea Henne / Karsten Lessing / Wilfried Plum / Regine Romahn

Gefahrstoffe: Was tun?

Curriculum zu einem Einführungsseminar
Herausgegeben von der Technologieberatungsstelle beim DGB Landesbezirk Nordrhein-Westfalen

224 Seiten | 1997 | EUR 15.30 | sFr 27.40
ISBN 3-87975-677-5

 

»Ein vorbeugender Arbeits- und Gesundheitsschutz ist von zentraler Bedeutung für die Lebensqualität von Beschäftigten, die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit von Unternehmen und die Finanzierbarkeit unseres sozialen Sicherungssystems. Einem wirksamen Gefahrstoffmanagement kommt hierbei eine ganz besondere Bedeutung zu.
( ... )
Bisher werden die Wirkungen und z.T. auch die Gefährdungsbereiche von Gefahrstoffen immer noch unzureichend als Quelle langfristiger und schwerwiegender Gesundheitsschäden für Beschäftigte erkannt. Besonders dort, wo nicht akute, sondern ›schleichende‹ Gefährdungen bestehen, fehlt es vielfach bei allen Beteiligten an der notwendigen Kompetenz und Aufmerksamkeit sowie wirksamen Gegenmaßnahmen. ( ... ) Beratungserfahrungen haben gezeigt, daß speziell in Klein- und Mittelbetrieben die präventiven Kompetenzen beim Umgang mit Gefahrstoffen stärker entwickelt werden müssen.
( ... )
Für die Interessenvertretung entscheidend ist hierbei nicht so sehr die fachliche Detailkenntnis, sondern die Erarbeitung einer Strategie zum Aufbau dauerhafter und präventiver Maßnahmen im Gefahrstoffschutz des jeweiligen Betriebes.
( ... )
Mit dem vorliegenden Curriculum wird ein Seminar beschrieben, in dem Interessenvertretungen auf diese Aufgabenstellungen vorbereitet und hierfür unterstützt werden. Vorrangig richtet sich diese Konzeption an Referentinnen und Referenten. Die Hilfestellungen, Anregungen und Arbeitsmaterialien dieses Grundseminars zum Gefahrstoffschutz sind aber zugleich ein Angebot an alle in diesem Aufgabenfeld tätigen Akteure, wie im besonderen die Betriebs- und Personalräte sowie Sicherheitsfachkräfte.«
Aus dem Vorwort von Dieter Mahlberg

Zurück