Wie in diesen schwierigen Zeiten unsere Arbeit charakterisieren? Eine Zeile aus Pablo Nerudas »Ode an das Buch« hilft.

Preisangaben inkl. gesetzlicher MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten

Johanna Klages / Siegfried Timpf (Hrsg.)

Facetten der Cyberwelt

Neue Ökonomie, Neue Eliten, Neue Arbeit, Neue Zeitstrukturen

208 Seiten | 2002 | EUR 17.80 | sFr 31.70
ISBN 3-87975-856-5 1

Titel nicht lieferbar!

 

Was bleibt, nachdem die New Economy an den Börsen entzaubert wurde? Der »Feldzug einer Neuen Kultur«, der nun wiederum entzaubert werden muss.


 

Die Blütenträume der New Economy sind im wahrsten Sinne des Wortes zerstoben. Wie die Vernichtung von Milliarden Dollar Börsenverlust auf Dauer ökonomisch und gesellschaftlich verkraftet wird, ist noch keineswegs klar. Gleichwohl muss konstatiert werden, dass die »Globalisierung« und in ihrer Folge die New Economy den gesellschaftlichen Diskurs in einem Ausmaß und in einer Dimension noch immer beherrscht, die genauer betrachtet werden müssen. Insbesondere seitdem der Diskurs New Economy eine Verbindung mit dem Neoliberalismus eingegangen ist, bestimmt er die ökonomischen, sozialen und technologischen »Regeln« unserer Zeit. Dies in all seinen Facetten deutlich zu machen, ist ein Beitrag, den »Feldzug einer Neuen Kultur« zu durchschauen und zu entmystfizieren.

Die Themen:

 

  New Economy – neue Eliten?

  Zur Symbolik der New Economy

  Netzwerkansätze zwischen Analyse und Konstruktion gesellschaftlicher Wirklichkeit

  Gender, Globalisierung und »das Gewebe der Macht«

  Von einer, die auszog, das Fürchten zu lernen. Erfahrungen einer Cyberfrau

  Ökonomien des Selbst. Zur Produktion von Subjektivität in der New Economy

  New Economy als Produktion neuer Zeitverhältnisse und -institutionen

  Neue Aneignung von Wissen?

 

 

 

Autorenreferenz

Claudia Horn, Team-Assistentin im Bereich Research & Analysis in einer Agentur der New Economy Johanna Klages, lange Jahre Dozentin an der HWP in Hamburg, jetzt freiberuflich tätig Susanne Kraft, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Technischen Universität Darmstadt Beate Krais, Professorin an der Technischen Universität Darmstadt Thomas Mielke, schreibt gerade seine Abschlussarbeit zum Thema Netzwerkökonomie an der HWP in Hamburg Manfred F. Moldaschl, Professor an der TU Chemnitz Herbert Schui, Professor an der HWP in Hamburg Siegfried Timpf, wissenschaftlicher Mitarbeiter in einem Projekt an der HWP in Hamburg Irmtraud Voglmayr, freie Journalistin (Neue Medien, Gender, Stadt- und Freizeitforschung) in Wien.

Zurück