Herbert Scheibe / Heike Schneider (Hrsg.)

Energiewende – E-Mobilität

Vortragsreihe an der Technischen Universität Braunschweig in Kooperation mit der IG Metall Braunschweig und der Kooperationsstelle Hochschulen – Gewerkschaften an der TU Braunschweig

200 Seiten | 2013 | EUR 16.80
ISBN 978-3-89965-588-9

 

Kurztext: Die Zukunftsentwicklung der Automobilindustrie
und der damit verbundene Strukturwandel gelingt nur durch staatlich organisierte Industriepolitik unter Beteiligung von Wissenschaft, Unternehmen und Gewerkschaften.

Inhalt & Leseprobe:

www.vsa-verlag.de-Scheibe-Schneider-E-Mobilitaet.pdf64 K

Mit der diesem Band zugrundeliegenden Vortragsreihe »Energiewende – Elektromobilität« ist in Braunschweig erstmals einem größeren Publikum das Spektrum zukünftiger Herausforderungen im Bereich Verkehr und Mobilität vorgestellt worden. Sie verfolgte einen interdisziplinären Ansatz, der Wissenschaftler, Studierende, Arbeitnehmer und interessierte Öffentlichkeit zugleich anspricht. Damit ist sie auch über die Metropol- und Verkehrskompetenzregion Braunschweig hinaus beispielhaft. Denn Bedeutung und Auswirkungen des von der Energiewende erforderlich gemachten Strukturwandels gehen weit über die angesprochenen Branchen hinaus.

Mit einem Blick auf die Herausforderungen für die Auto­mobilbranche wird zudem deutlich, dass es erhebliche Auswirkungen auf die Ausbildung und Qualifikation von Fachkräften geben wird. Es wird darüber hinaus neue Herausforderungen für Universitäten und Forschungseinrichtungen sowie für Kooperationen mit ihnen geben. Die aufgezeigten Entwicklungsperspektiven müssen zudem in der Wirtschafts- und Strukturpolitik verknüpft und gestaltet werden. Diese Kompetenzen erfolgreich zusammenzuführen, wird der Kooperation von Wissenschaft und Forschung einerseits und der Wirtschaft andererseits, begleitet durch die Sozialpartner, obliegen.

In Kooperation mit:
IG Metall Braunschweig und Kooperationsstelle Hochschulen – Gewerkschaften an der TU Braunschweig

Die Herausgeber:
Dr. Herbert Scheibe ist Lehrbeauftragter am Institut für Sozialwissenschaften, Braunschweig. Heike Schneider studiert im zweiten Bildungsweg Erziehungswissenschaften an der TU Braunschweig.

Zurück