Joachim Bischoff

Der Kapitalismus des 21. Jahrhunderts

Systemkrise oder Rückkehr zur Prosperität?

284 Seiten | 1999 | EUR 17.80 | sFr 31.70
ISBN 3-87975-735-6 1

Titel nicht lieferbar!

 

Das kapitalistische Weltsystem war für die erstaunliche Prosperität der entwickelten Nationen in der Nachkriegszeit verantwortlich. Doch seit dem offenen Ausbruch der Finanzkrise befindet es sich auf ökonomischer Talfahrt. Während einige aus der deflationären Preistendenz und der weltweiten Kredit- und Liquiditätsklemme auf einen bevorstehenden Zusammenbruch schließen, sehen andere den Beginn einer neuen Phase anhaltender Prosperität herannahen. Die europäische Sozialdemokratie erklärt den Neoliberalismus politisch für unwiderruflich erledigt und will mit den sozialen Schichten der »neuen Mitte« einen neuen Gesellschaftsvertrag schließen.

Mit einem Euro-Keynesianismus, einer Neuauflage der Sozialpakt-Idee (Neokorporatismus) und einer Flexibilisierung am unteren Ende des Arbeitsmarktes (Kombilohn) soll ein neues Zeitalter des zivilisierten Kapitalismus praktisch wahrgemacht werden. Die bisherige Logik der Abwärtsspirale – steigende Sozialleistungen, abnehmende Finanzierungskraft und eine auf die Sozialkosten zurückgehende Verteuerung der Lohnarbeit – wird außer Kraft gesetzt.

Joachim Bischoff zeigt die Konstruktionsfehler der neoliberalen Politikkonzeption und prognostiziert das Scheitern des »dritten Weges« der europäischen Sozialdemokratie. Die von ihm begründete politische Alternative lautet: Wirtschaften jenseits von Markt und Plan.

Inhalt:

Primat der Ökonomie oder politische Gestaltung?
1. Das 21. Jahrhundert: ein neues Zeitalter des prosperierenden Kapitalismus?
Kurswechsel in Deutschland?
Das Ende eines politischen Zyklus
Politikwechsel der Sozialdemokratie
2. Aufstieg und Krise des Fordismus
Elemente des Fordismus
Fordismus und Arbeiterbewegung: Gramscis Fordismusanalyse
Krise des Fordismus
Übergang in eine postfordistische Entwicklungsetappe?
Neoliberalismus
Neue lange Welle als Zukunftshoffnung?
3. Umbau des Wohlfahrts- oder Sozialstaats
Eine grundsätzliche Auseinandersetzung
Rücknahme der sozialen Errungenschaften
Fordistische Klassenkoalition und Klassenkompromiss
Widersprüche und Grenzen
»Klammheimliche« Systemveränderung
Umbau des Sozialstaats
Arbeitsbeziehungen und Gewerkschaften
Überdimensionierter Wohlfahrtsstaat?
Krisenursachen
Was will die Sozialdemokratie?
4. Eine neue Gestalt des Kapitalismus?
Moderner Kapitalismus
Globalisierung
Mythos und Realität
Krisenhafter Strukturwandel
Konzentration des Kapitals
Ursache der Springflut von Fusionen
Vom Konglomerat zur schlanken Wertschöpfung
Euroland
Herrschaft des Finanzkapitals
Shareholder-Kapitalismus
Rheinischer Kapitalismus und Shareholder value
5. Die feindliche Übernahme der DDR
Perspektiven
6. Krise der Weltökonomie?
Ostasiatisches Finanzdesaster
Ökonomie der Staatsverschuldung
Sparpolitik mit Risiken
Verschuldung und Konjunktur
Inflation und Depression
Währungskrise und Überakkumulation
Hat Asien das Schlimmste hinter sich?
Die chinesische Karte
7. Deflation und große Depression
Russlands äußerst fragile Lage
Krisenherd Lateinamerika
Peripherie und Zentrum
8. Globalökonomie am Rande des Absturzes?
Risiken der Weltökonomie
IWF als Feuerwehr
Antikrisenprogramm
Das Ergebnis: Weiter wie bisher
Entspannung bis zur nächsten Krise
USA: Gratwanderung zwischen Rezession und Aufschwung
Der internationale Konjunkturgeleitzug vor der Beschleunigung?
Vor einer neuen Investitionsdynamik in Deutschland?
9. Ende der Nationalstaaten?
Wiederkehr der Verteilungskonflikte
Geschwundene Steuerungsfähigkeit?
Gesamtwirtschaftliche Wertschöpfung
Allgemeine Profitrate oder das Nationalkapital?
Fall der allgemeinen Profitrate
Moderner Nationalismus
Politische Regulation im Spätkapitalismus
Überwindung des Fordismus
Programmierte Ökonomie
10. Klassenverhältnisse und sozialistische Politik
Aufkündigung des gesellschaftlichen Basiskonsensus
Krise und Verteilungspolitik
Kapitalismus ohne Klassen?
Klassenverhältnisse im Fordismus
Dienstleistungsökonomie
Sozialer Antagonismus
Moderne Klassenpolitik
Klassenstruktur und gewerkschaftlich-politischer Kampf
11. Ein neues Zeitalter der Sozialdemokratie?
Erster Wendepunkt: Bad Godesberg
Das Ende des sozialdemokratischen Keynesianismus
Die zweite Wende
Vorreiter: New Labour
Von der Neuen Mitte zur Mittelmäßigkeit?
Neoliberalismus light?
Innovation & Wachstum
Die Kritik der SPD-Linken
Brüche im Modernisierungskonzep
Sozialpakt ohne Alternative?
Ursachen des Hegemoniewechsels zur »neuen Sozialdemokratie«
Aufschwung und Fall der »Neuen Mitte«
Entwicklung der Individualität und Kultur der Selbständigkeit
12. Perspektiven
Literatur

Zurück