Die schwierigen Zeiten halten an. Pablo Nerudas »Ode an das Buch« hilft weiterhin.

Preisangaben inkl. gesetzlicher MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten

Dieser Titel ist vergriffen und wird voraussichtlich nicht wieder aufgelegt. Unter Inhalt & Leseprobe kann eine komplette pdf-Datei des Buches heruntergeladen werden.
Wir bitten darum, eine Spende auf das Konto
VSA: Verlag
GLS Bank Bochum
IBAN:
DE 0343 0609 6720 2812 4100
BIC: GENODEM1GLS

zu überweisen. Vielen Dank.

Florian Osuch

»Blüten« aus dem KZ

Die Falschgeldaktion »Operation Bernhard« im Konzentrationslager Sachsenhausen
Karl-Richter-Edition | Band 3
Mit einem Vorwort von Prof. Dr. Anne König (Beuth Hochschule für Technik Berlin)

144 Seiten | 2009 | Das Buch ist vergriffen,
unter "Inhalt & Leseprobe" gibt es den kompletten Inhalt als pdf-Datei | EUR 12.80
ISBN 978-3-89965-389-2 1

Titel nicht lieferbar!

 

Kurztext: 1942 bis 1944 zwangen die Nazis jüdische Facharbeiter des grafischen Gewerbes, im KZ Sachsenhausen gefälschte britische Banknoten herzustellen. Nach dem Chef der Fälscherwerkstatt, dem SS-Sturmbannführer Bernhard Krüger, erhielt die Blüten-Produktion im Wert von 134 Millionen Pfund Sterling den Namen »Operation Bernhard«.

Inhalt & Leseprobe:

VSA_Osuch_Blueten_aus_dem_KZ.pdf2.8 M

Nach der literarischen und der filmischen Aufarbeitung (»Die Fälscher«) wird in diesem Buch erstmals der historisch-politische Rahmen mit den Details von Drucktechnik und Logistik dieser größten Geldfälscherei der Weltgeschichte verbunden. »Eine juristische Aufarbeitung der ›Operation Bernhard‹ fand nicht statt«, konstatiert der Autor. Nach bisherigem Erkenntnisstand musste sich von den Nazi-Verbrechern, die die Falschgeldproduktion und die Ermordung von kranken Häftlinge betrieben haben, niemand je vor Gericht verantworten.

Das Buch entstand in Kooperation mit DRUCK+PAPIER – die ver.di-Branchenzeitung, Herbert-Wehner-Stipendium, Horst-Görtz-Stiftung, Karl-Richter-Verein, KZ-Gedenkstätte Mauthausen, ver.di-Bereich Verlage, Druck und Papier und ver.di Berlin/Brandenburg.


Der Autor:

Florian Osuch ist Diplom-Ingenieur der Drucktechnik, lebt und arbeitet in Berlin und war Stipendiat der Hans-Böckler-Stiftung.

Der Karl-Richter-Verein zur Erforschung der Geschichte und der kulturellen Traditionen der Buchdrucker e.V. veröffentlicht in unregelmäßiger Abfolge Arbeiten zu historischen und kulturellen Ereignissen sowie bedeutenden Persönlichkeiten der deutschen und internationalen Druckergewerkschaften.

Zurück