Hajo Funke

Black Lives Matter in Deutschland

George Floyd und die Diffamierung von Achille Mbembe als Antisemit – eine Streitschrift über (post)koloniale Konflikte

192 Seiten | 2021 | EUR 17.80
ISBN 978-3-96488-102-1

 

Kurztext: Warum wird über die in den USA entstandene ­Bewegung »Black Lives ­Matter« in Deutschland besonders heftig diskutiert – bis hin zu Vorwürfen des Antisemitismus gegen den international angesehenen Philosophen Achille Mbembe? Hajo Funke geht den Ursachen nach und macht Vorschläge, wie die Abwehr von Erinnerung überwunden und eine gemeinsame antirassistische Perspektive entworfen werden kann.

Inhalt & Leseprobe:

www.vsa-verlag.de-Funke-BlackLivesMatter-in-Deutschland.pdf219 K

Die Tötung von George Floyd durch einen US-amerikanischen Polizeibeamten am 25. Mai 2020 in Minneapolis hat zu einer der größten transnationalen antirassistischen Bewegungen seit Jahrzehnten geführt. Seither kann die Kritik an Rassismus und rassistischer Gewalt weder in Deutschland und Europa noch in den Vereinigten Staaten verdrängt werden.

Einen unmittelbaren Anlass für die vorliegende Streitschrift bildeten die
Angriffe des Antisemitismusbeauftragten der Bundesregierung, Felix Klein, auf Achille Mbembe im Frühjahr 2020. Funkes Hauptanliegen ist die Erklärung der kolonialen, rassistischen Erbschaft, wie sie von Mbembe eindrucksvoll analysiert und von Bewegungen wie Black Lives Matter politisiert wird. Stehen diese Auseinandersetzungen in Konkurrenz zur Erinnerung an den Holocaust? Der Autor, der seit Jahrzehnten im Kampf um die Erinnerung an die NS-Verbrechen engagiert ist, hält das für falsch.

»Dieses Buch versteht sich als Plädoyer, den Außenblick von jemandem wie Achille Mbembe auf die europäisch-westliche koloniale Dominanz ernster zu nehmen als bisher. Es geht um die Frage, inwiefern durch Black Lives Matter in Deutschland die Chance einer gemeinsamen Erinnerung an (post)koloniale und NS-Verbrechen gestärkt werden kann.« (Aus der Einleitung)

Der Autor:
Hajo Funke ist Professor (i.R.) für Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin und Autor der VSA: Flugschrift: Die Höcke-AfD. Eine rechtsextreme Partei in der Zerreißprobe (aktualisierte Auflage 2021) und Kampf um die Erinnerung. Hitlers Erlösungswahn und seine Opfer (2019).

Quelle: https://www.vsa-verlag.de/nc/detail/artikel/black-lives-matter-in-deutschland/