Die schwierigen Zeiten halten an. Pablo Nerudas »Ode an das Buch« hilft weiterhin.

Preisangaben inkl. gesetzlicher MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten

Michael Joho (Hrsg.)

›Ausführliche Nachrichten von dem Heiligen Ritter Georgio‹

Ein Stadtteil-Lese-Bilder-Buch

128 Seiten | 1998 | EUR 20.40 | sFr 36.10
ISBN 3-87975-709-7

 

Michael Joho hat in diesem Band Texte, Dokumente und Bilder aus mehr als 800 Jahren Stadtteilgeschichte St. Georgs zu einem Stadtteil-Lese-Bilder-Buch zusammengestellt.


»Die Gegend St. Georgii bey Hamburg ist höchstangenehm. Sie ist wie eine Insul mit Wasser umgeben. Es fließt daran die Alster ... Es befinden sich schöne Gärten und Höfe in St. Jürgen (= St. Georg). Es ist ein angenehmer Spaziergang.«

So beschrieb Magister Johann Balthasar Hempel anno 1772 die Gegend des heutigen Stadtteils im Herzen Hamburgs. Im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts änderte sich die Struktur St. Georgs grundlegend: Aus dem beschaulichen Vorort wurde innerhalb kürzester Zeit ein quirliger Stadtteil. St. Georg rückte in den Mittelpunkt der Stadt, wurde zum Vergnügungsviertel und Verkehrsknotenpunkt, dessen »Krönung« die Fertigstellung von Deutschem Schauspielhaus und Hauptbahnhof war.

»Dieses Buch ist ein Rundgang. Selber Sehen bringt mehr als langes Reden. Denn mit wenigen Schritten hat man in St. Georg mehr Grenzen überschritten als bei mancher langen Reise: zwischen Boom und Sanierung, Elend und Charme, hausbacken und Schickeria, zwischen zahllosen Nationalitäten und bekanntlich auch allen denkbaren Lebensformen und Moralvorstellungen. Zugleich bleibt man wunderbar man selbst. Das ist Toleranz, täglich gelebt.«
Gunter Marwege, Pastor in St. Georg

Der Herausgeber:
Michael Joho, Jahrgang 1958, bekennender St. Georger seit 1981, ist Historiker, freier Autor, Erwachsenenpädagoge, engagiert u.a. in der Geschichtswerkstatt St. Georg e.V. und im Einwohnerverein St. Georg von 1987 e.V.

Zurück