Paul Oehlke

Arbeitspolitische Impulse für soziale Produktivität

Fallstudien zu regionalen, nationalen und europäischen Aktivitäten

208 Seiten | 2013 | EUR 16.80
ISBN 978-3-89965-558-2

 

Kurztext: In postdemokratischen Zeiten muss eine erneuerte Arbeitspolitik von einer breiten Beteiligungskultur getragen werden.

Inhalt & Leseprobe:

www.vsa-verlag.de-Oehlke-Arbeitspolitische-Impulse.pdf93 K

Angesichts der Ausbreitung von Armut, gering bezahlter Arbeit und schlechten Arbeitsbedingungen wird es zwingend, soziale und demokratische Alternativen stark zu machen. Das Rad muss nicht neu erfunden werden. Gewerkschafts- und arbeitspolitische Bestrebungen um individuelle Entfaltungsmöglichkeiten in einer guten Arbeit, ergänzt um sozial-ökologische Zielsetzungen, können an frühere, von breiter Beteiligung getragene humanisierungspolitische Aktivitäten anknüpfen.

Der Band stellt förderpolitische Impulse für sozial integrierte Produktivitätspfade auf nationalen, regionalen und europäischen Ebenen vor.  Die Beiträge wollen einen Beitrag zur konstruktiven Reaktivierung arbeitspolitischer Erfahrungen für eine sozial wie ökologisch orientierte Kehrtwende liefern.


Der Autor:

Paul Oehlke arbeitet seit Beginn der 1980er Jahre in regionalen, nationalen und europäischen Programm-, Forschungs- und Kooperationszusammenhängen. Von ihm erschien 2004 der Band Arbeitspolitik zwischen Tradition und Innovation.

Quelle: https://www.vsa-verlag.de/nc/detail/artikel/arbeitspolitische-impulse-fuer-soziale-produktivitaet/