Marcus Hawel & & Herausgeber*innen-Kollektiv: Maria Dalhoff, Mathias Foit, Rebecca Hohnhaus, Manuel Lautenbacher, Janette Otterstein, Sabrina Saase, Lívia de Souza Lima

WORK IN PROGRESS.
WORK ON PROGRESS.

Doktorand*innen-Jahrbuch 2021 der Rosa-Luxemburg-Stiftung
11. Jahrgang Beiträge kritischer Wissenschaft
Schwerpunktthema: Solidarität in der Krise

312 Seiten | 2021 | EUR 19.80
ISBN 978-3-96488-133-5

 

Kurztext: Das Jahrbuch der Doktorand*innen der Rosa-Luxemburg-Stiftung ist im elften Jahr angekommen und wirkt so frisch und frech, so frank und frei wie im ersten Jahr. Es handelt sich um eine Erfolgsgeschichte kritischer Nachwuchswissenschaften, die sich – gefördert durch eine linke Stiftung – an den Hochschulen und Universitäten gegen den neoliberalen Main­stream behauptet hat.

Inhalt & Leseprobe:

www.vsa-verlag.de-RLS-Studienwerk-Jahrbuch-2021.pdf367 K

Das Anliegen der Autor*innen in diesem Band ist es, nach Alternativen zum Bestehenden zu fragen, wodurch sie ein Denken und Handeln anregen, das der Solidarität verpflichtet ist und einen emanzipatorischen sowie utopischen Charakter trägt.

Dabei nehmen sie nicht nur ökonomische, soziologische, historische oder ­politikwissenschaftliche Phänomene in den Blick, sondern beschäftigen sich auch mit Produkten aus Film, Theater und Literatur.

Insbesondere die Varietät an Themen, Methoden, Standpunkten und Disziplinen, die in diesem Band zum Ausdruck kommen, erlaubt es, den Themenkomplex von Krise und Solidarität aus verschiedenen Perspektiven zu beleuchten. Damit werden die disziplinären Grenzen überschritten, die einem komplexen Wissensaustausch häufig im Wege stehen.

Daher ist dieser Band nicht nur ein Beitrag zur kritischen Theorie, sondern greift auch in die Praxis des traditionellen wissenschaftlichen Arbeitens ein und versucht diese zu transformieren.


Der Herausgeber:

Marcus Hawel ist stellvertretender Direktor des Studienwerks der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Zurück