Hartmut Meine

Gewerkschaft, ja bitte!

Ein Handbuch für Betriebsräte, Vertrauensleute und Aktive

448 Seiten | Hardcover | Abbildungen | 2018 | EUR 19.80
ISBN 978-3-89965-779-1

 

Kurztext: Dieses Handbuch soll die Arbeit von Betriebsräten, Vertrauensleuten
und Jugend- und Auszubildendenvertreter*innen als Teil aktiver
Gewerkschaftsarbeit im Betrieb unterstützen. Es richtet sich auch an neugewählte Kolleginnen und Kollegen.

Inhalt & Leseprobe:

www.vsa-verlag.de-Meine-Gewerkschaft-ja-bitte.pdf1.2 M

Im ersten Teil werden die Grundlagen der Betriebs-, Tarif- und Gesellschaftspolitik entwickelt sowie die Schutz- und Gestaltungsfunktion von Gewerkschaften erläutert:

  • Grundwiderspruch von Kapital und Arbeit
  • Prinzipien der Solidarität
  • Einheitsgewerkschaft
  • Mitgliedergewinnung

Der Zusammenhang von Konflikt und Kooperation bzw. von Konflikt und Kompromiss wird diskutiert sowie die Rolle von Mitbestimmung im Betrieb (Betriebsrat) und im Aufsichtsrat erläutert. Das Zusammenwirken von
Gewerkschaft, Betriebsrat und Vertrauensleuten für eine aktive Arbeit in Betrieben und Verwaltungen wird ebenso dargestellt wie die zentrale
Bedeutung der Tarif- und Gesellschaftspolitik von Gewerkschaften.

Der zweite Teil behandelt die praktische Gewerkschaftsarbeit im Betrieb. Hier geht es zunächst um die unterschiedlichen Bedingungen vom Klein­betrieb bis zum globalen Konzern. Zahlreiche Praxis­tipps beleuchten zentrale Handlungsfelder wie:

  • Entgelt und Arbeitspensum
  • Arbeitszeit und Arbeitsbedingungen
  • Qualifizierung und technologische Umbrüche (Industrie 4.0/Digitalisierung der Arbeitswelt).

Dabei werden die Probleme von »Stammbelegschaften« mit unbefristeten Vollzeitarbeitsverträgen ebenso behandelt wie die von befristet Beschäftigten, Leiharbeiter*innen und »Werkvertraglern«. Schließlich gibt es praktische Hinweise für das gemeinsame, solidarische Handeln, um eine hohe Beteiligung der gesamten Belegschaften zu erreichen.


Der Autor:

Hartmut Meine war über 40 Jahre in der IG Metall aktiv, davon 18 Jahre als Bezirksleiter des IG Metall Bezirkes Niedersachsen und Sachsen-Anhalt.

Zurück