Joachim Bischoff

Ende oder Renaissance sozialistischer Utopien?

Thesen zu Friedrich Engels’ »Anti-Dühring«
Flugschrift

96 Seiten | Januar 2023 | im Warenkorb vorbestellen | EUR 10.00
ISBN 978-3-96488-172-4

 

Kurztext: In den aktuellen Debatten linker Sozialwissenschaft wird eine »Utopie des Sozia­lismus« (so Klaus Dörre) als Kompass für eine Nachhaltigkeitsrevolution gefordert. Friedrich ­Engels plädierte im »Anti-Dühring« für die Grundlegung politischen Handelns durch die materialistische Geschichtsauffassung: Nur durch die Transformation der entfremdeten Produktivkräfte der Arbeit sei eine gerechte und nachhaltige Gesellschaft aufzubauen.


Auf Anregung von Wilhelm Liebknecht begann Engels 1877 im sozialdemokratischen »Vorwärts« eine Artikelserie »Herrn Eugen Dühring’s Umwälzung der Wissenschaft«, der auch innerhalb der deutschen Sozialdemokratie Popularität genoss. Darin setzte er sich unter anderem mit den frühen oder utopischen Sozialisten auseinander.

Die utopischen Sozialisten der frühen bürgerlichen Gesellschaft haben Großes geleistet in der Charakteristik des Kapitalismus. Sie fanden jedoch ihre Grenze im unreifen Entwicklungsstand der Produktivkräfte. Die Lösung der gesellschaftlichen Aufgaben sollte aus dem Appell an die denkende Vernunft erzeugt werden. In der nachfolgenden Sturm- und Drangperiode revolutionierten Dampfkraft und Werkzeugmaschinen die ganze Grundlage der bürgerlichen Gesellschaft.

Seither sind Alternativen an die Einsicht in diesen geschichtlichen Zusammenhang geknüpft. Die Mittel zur Beseitigung der gesellschaftlichen Missstände sind nicht mehr aus dem Kopf zu erfinden, sondern vermittelst des Kopfes in den materiellen Strukturen der Produktion.

Auch Karl Marx hatte Engels gedrängt, seine Arbeit an der »Dialektik der Natur« zurückzustellen und gegen die sich ausbreitende »Verflachungspropa­ganda« kritisch vorzugehen. Das war der Impuls für die Ausarbeitung einer »mehr oder minder zusammenhängenden Darstellung der materialistischen Geschichtsauffassung« und einer populären sozialistischen Kritik der kapitalistischen Produktionsweise.

Der »Anti-Dühring« und vor allem die Kurzfassung »Die Entwicklung des Sozialismus von der Utopie zur Wissenschaft« wurden zu den meistgelesenen Werken von Engels.


Der Autor:

Joachim Bischoff ist Ökonom und Publizist, Mit­herausgeber der Zeitschrift Sozialismus.de. Zuletzt beteiligte er sich mit dem Beitrag »Die ›Umrisse...‹ – eine ›geniale Skizze‹ (Marx)? Engels’ Beitrag zur politischen Ökonomie der arbeitenden Klasse« an der VSA: Publikation »›Die Natur ist die Probe auf die Dialektik‹. Friedrich Engels kennenlernen«.

Zurück