David Harvey

Die urbanen Wurzeln der Finanzkrise

Ein hellrotes Bändchen aus den 2010er Jahren
Aus dem Amerikanischen von Christian Frings

96 Seiten | Klappenbroschur | 2022 | EUR 14.00
ISBN 978-3-96488-152-6

 

Kurztext: Zwei knappe Grundlagentexte für die kapitalismuskritische Bewegung von David Harvey, in denen er zum einen die urbane Entwicklung in die allgemeine Theorie des Kapitals integriert und zum anderen Grundzüge eines antikapitalistischen Übergangs skizziert.

Inhalt & Leseprobe:

www.vsa-verlag.de-Harvey-Urbane-Wurzeln-der-Finanzkrise.pdf265 K

Wir nehmen unser 50. Jubiläum zum Anlass, aus jedem Jahrzehnt der Verlagsarbeit ein hellrotes Bändchen mit Texten wieder zugänglich zu machen. Für die 2010er Jahre ist das die ursprünglich 2012 unter dem Titel »Antikapitalismus« erschienene Flugschrift von David Harvey.


Seit 40 Jahren bringt der in den USA lehrende Geograf und Gesellschaftstheoretiker David Harvey nicht nur jährlich in seinen Kapitalkursen den unterschiedlichsten Menschen die Kritik der politischen Ökonomie von Karl Marx näher, sondern liefert Erklärungen für aktuelle Krisenphänomene und mischt sich in die Debatte der Linken zu einer »ko-revolutionären« antikapitalistischen Theorie ein.

Er will damit zeigen, worin die Aktualität der mehr als 150 Jahre alten Kritik des Kapitalismus besteht und was sie zum Verständnis der aktuellen globalen Krise beitragen kann. Er geht der Frage nach, welche praktische Bedeutung diese Kritik für die aktuellen Kämpfe hat, die Menschen gegen die zunehmende Neoliberalisierung und im Angesicht des Klimawandels, verstärkt durch die Corona-Pandemie führen.

Im ersten Teil erklärt Harvey seine Kapitalismuskritik auf der urbanen Ebene. Seine Untersuchung der urbanen Wurzeln der Finanzkrise macht nicht nur die Bedeutung des Immobilienmarkts für die Krise von 2007ff. deutlich, sondern hilft, die zunehmend Urbanisierung und Bebauung im Zusammenhang der allgemeinen Theorie der Bewegungsgesetzen des Kapitals zu verstehen. Im zweiten Text – »Den antikapitalistischen Übergang organisieren« – diskutiert Harvey, ob es nicht hilfreich und notwendig wäre zu sagen: »›Ein anderer Kommunismus ist möglich‹? Wenn wir unter den heutigen Bedingungen der kapitalistischen Entwicklung zu einer grundlegenden Veränderung kommen wollen, dann werden wir etwas in der Art brauchen.«

Der Autor:
David Harvey
(Jahrgang 1935) ist Dozent am Graduate Center der City University of New York und Autor zahlreicher Bücher. Im VSA: Verlag sind von ihm lieferbar die Bände »Marx’ ›Kapital‹ lesen. Ein Begleiter für Fortgeschrittene und Einsteiger«, »Marx’ 2. Band des ›Kapital‹ lesen. Ein Begleiter zum Verständnis der Kreisläufe des Kapitals«, sowie »Das Rätsel des Kapitals entschlüsseln«.

Zurück