Die Angaben zu Autor*innen, Titel, Umfängen und Erscheinungsterminen sowie die Umschlagabbildungen sind bis zum Erscheinen vorläufig, auch Änderungen der Ladenpreise müssen wir uns vorbehalten. Alle Preise enthalten die gesetzliche MwSt. Hinzu kommen ggf. Versandkosten

Andreas Fisahn (Hrsg.)

Demokratie in Gefahr?

75 Jahre Grundgesetz
AttacBasisText 61

96 Seiten | Mai 2024 | im Warenkorb vorbestellen | EUR 8.50
ISBN 978-3-96488-219-6

 

Kurztext: Ist die Demokratie in Gefahr? Und ist das Grundgesetz gegen eine Machtübernahme durch Nazis und Rechtspopulisten gewappnet? 75 Jahre Grundgesetz bieten Anlass zu einer kritischen Bestandsaufnahme.


Der aufhaltsame Aufstieg der »Alternative für Deutschland« (AfD) hat nicht nur zu einer massiven Protestwellte der »Zivilgesellschaft« gegen rechts, sondern auch zu neuen Diskussionen über die Möglichkeiten geführt, wie eine autoritäre Wende in Deutschland zu verhindern ist.

Der 75. Geburtstag des »Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland« am 23. Mai 2024 bietet Anlass, einigen Entwicklungen und Fragen nachzugehen:

  • Ist das Grundgesetz eigentlich antifaschistisch?
  • Welche Bedeutung haben die Sozialstaatsbestimmung und andere Vorschriften für die Entwicklung des Sozialstaats?
  • Welche Möglichkeiten für eine Demokratisierung der Wirtschaft beispielsweise durch die Vergesellschaftung von Konzernen bietet das Grundgesetz?
  • Auf dem Boden von Unsicherheit und Verunsicherung gedeiht die Sehnsucht nach dem Alten. Bietet das Grundgesetz ausreichend Vorkehrungen gegen eine Zerstörung der Demokratie?
  • Reicht die Ewigkeitsklausel, die Menschenwürde, Demokratie und Sozialstaat als unabänderlich festschreibt, für die Ewigkeit?
  • Und ist das Grundgesetz besser gegen Nazis gewappnet als die Weimarer Reichsverfassung?

Antworten geben Andreas Fisahn, Kristina Hagmeister, Thomas Schmidt, Melanie Engels, Ridvan Ciftci und Hande Yazıcıoğlu.


Aus dem Inhalt:

1. Die Entwicklung der deutschen Verfassung – ein Überblick
2. Klassenkompromiss und Sozialstaat
3. Wirtschaft – Verfassung und Gesellschaft
4. Grundgesetz und Weimarer Reichsverfassung – ein Vergleich des Gefahrenpotenzials
5. Wehrhafte Demokratie – Historische Entwicklung, Sicherheitsinstrumente und heutige Herausforderungen möglicher AfD-Interventionen



Der Herausgeber:

Andreas Fisahn
ist Professor für Rechtswissenschaften an der Universität Bielefeld. Im VSA: Verlag hat er 2023 gemeinsam mit Alois Stiegeler und Manfred Braatz den Band »Oben, Unten, rechts und links. Eine etwas andere Einführung in die politische Farbenlehre« veröffentlicht. Als AttacBasisText 51 erschien von ihm 2017 »Hinter verschlossenen Türen: Halbierte Demokratie. Autoritären Staat verhindern, Beteiligung erweitern«.


Die weiteren Autor*innen:
Ridvan Ciftci
ist Rechtsanwalt in einer Bielefelder Sozietät. Melanie Engels ist Juristin und wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Bielefeld, promoviert im Bereich Rechtsstaat und Verfassungsschutz. Kristina Hagmeister ist Rechtsreferendarin am Landgericht Bielefeld. Hânde Yazıcıoğlu ist Volljuristin, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Bielefeld, promoviert im Bereich Klimaschutz- Verkehrswende.

Zurück