1. Dezember 2021 Berlin | 16:00 Uhr | Rosa-Luxemburg-Stiftung, Bibliothek, Straße der Pariser Kommune 8A

»… und manchmal platzt der Kragen. Bodo Ramelow – eine Biografie«

Vorgestellt wird auf dem 2. Literatursalon in der Bibliothek der Rosa-Luxemburg-Stiftung das Buch von Johannes Maria Fischer (edition überland, Leipzig 2021).
In der Verlagsankündigung heißt es: »Thüringens Ministerpräsident – einziger Länderchef der Linken in Deutschland – lässt sich nicht so einfach in eine Schublade stecken. Autor Johannes Maria Fischer löst sich deshalb von der traditionellen Erzählweise und zeichnet ein multiperspektivisches Bild. Das subjektive Erleben dieses nicht immer ganz einfach zu verstehenden Mannes verbindet er mit politischen und sozialen Mustern. So entsteht eine außergewöhnlich spannend erzählte Biografie, die nicht nur die Widersprüchlichkeit und Vielschichtigkeit von Bodo Ramelow, sondern auch die der deutsch-deutschen Geschichte näherbringt.«
Sowohl der Autor als auch Bodo Ramelow selbst werden beim Literatursalon dabei sein. Das Gespräch mit ihnen wird moderiert von Dagmar Enkelmann und Effi Böhlke.
Die Veranstaltung findet unter 2G-Regeln statt. Die Platzzahl ist begrenzte , rechtzeitiges Erscheinen erforderlich..

Zurück