Albert Krölls

Das Grundgesetz – ein Grund zum Feiern?

Eine Streitschrift gegen den Verfassungspatriotismus

224 Seiten | zurzeit vergriffen, voraussichtl. Frühjahr 2019 wieder lieferbar, über den Warenkorb vorbestellen | 2009 | EUR 16.80
ISBN 978-3-89965-342-7

 

Kurztext: Unter der Fragestellung "Freiheit, Gleichheit, Eigentum, Sozialstaat, Demokratie – so gut wie ihr Ruf?" präsentiert Albert Krölls eine kritische Bilanz von 60 Jahren Grundgesetz und Verfassungspatriotismus.

Inhalt & Leseprobe:

VSA_Kroells_Grundgesetz.pdf125 K

Seine Antworten auf die Frage nach dem Gebrauchswert der staatlichen Ordnung fallen freilich anders aus als in den üblichen Festtagsreden:

– 60 Jahre Grundgesetz: Alles in bester Verfassung?
– Freiheit: ein politisches Herrschaftsverhältnis
– Gleichheit: kein Ideal, sondern eine Methode politischer Herrschaft
– Menschenwürde: die Bürde der nützlichen Staatsbürgerexistenz ist unantastbar
– Eigentum verpflichtet: zu seiner Vermehrung
– Armut verpflichtet: zum Dienst an Eigentum und Staat
– Die Leistungen der Gewerkschaftsfreiheit für die kapitalistische Ordnung der Wirtschaft
– Der Sozialstaat: aus lauter Sorge um die Dienstbarkeit des Arbeitsvolkes
– Bankenverstaatlichung: aus Liebe zum System
– Von der Nützlichkeit des freien Meinens für die politische Souveränität der Staatsgewalt
– Demonstrationsrecht: die Freiheit der staatlichen Kontrolle abweichender Meinungen
– Die Wahl: Generalermächtigung für die Politik
– Das Asylrecht: ein außenpolitisches Kampfinstrument mit eingebautem Numerus clausus

Der Autor:
Albert Krölls, Professor für Recht und Verwaltung an der Evangelischen Hochschule für Soziale Arbeit Hamburg. Letzte Buchveröffentlichung: Kritik der Psychologie – Das moderne Opium des Volkes, Erweiterte Neuauflage VSA: 2007.

Zurück