VSA: Flyer & Prospekte zum Download

Hier gibt es aktuelle Flyer und VSA: Prospekte [auch aus den vergangenen Halbjahren] zum Download als pdf-Dateien. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen möchten, schicken wir Ihnen gern gedruckte Exemplare zum Auslegen bei Seminaren und Veranstaltungen. Bitte schreiben Sie in diesem Fall eine Mail an info[at]vsa-verlag.de. Wir bedanken uns für die Unterstützung ganz herzlich.

VSA: Flyer »Hamburg: Internationale Metropole«

Hamburg soll – so der erklärte Wille des rot-grünen Senats und des Ersten Bürgermeisters – auch zukünftig in der globalen Handelsliga mitspielen. Aber gibt es wirklich nur Gewinner der Globalisierung?
Hamburg hat als Hafenstadt eine lange Tradition internationaler Handelsbeziehungen. Als »Tor zur Welt« wird die Hansestadt historisch durch den Kolonialismus und aktuell durch die neoliberale Globalisierung geprägt. Aber es gibt auch Verlierer – innerhalb der Stadt und in vielen Teilen der Welt.
Die Autorinnen und Autoren betrachten diese Entwicklung aus zwei Perspektiven: Zum einen erfolgt ein globalisierungskritischer und solidarischer Blick auf Beziehungen Hamburgs zu Latein­amerika, Afrika und China. Zum anderen wird kritisch auf soziale Probleme der Hansestadt sowie auf Defizite und Fehlentwicklungen ihrer zunehmenden internationalen Ausrichtung eingegangen. Bei beiden Aspekten werden sowohl historische als auch aktuelle Beispiele in den Blick genommen.
Ein Flyer für das Buch kann hier als -Datei heruntergeladen werden.

VSA: Flyer »Zurück zum Original. Zur Aktualität der Marxschen Theorie«

Vom Kapitalismus ist heute wieder allenthalben die Rede. Was kann die Marxsche Theo­rie hier zur Aufklärung beitragen?
Aufgeschreckte Zeitgenossen reden ganz selbstverständlich vom Kapitalismus und meinen damit
– ein Monster des ungezügelten Egoismus (Frank Schirrmacher),
– eine rücksichtslose Ungleichheitsmaschine (Thomas Piketty),
– oder eine Ansammlung von Konsum- und Geldgier (Papst Franziskus).
Bei solchen Anklagen kann und darf man neuerdings auch an die hellsichtigen Prophezeiungen, eindringlichen Warnungen oder menschlich ansprechenden Visionen denken, die angeblich von Marx stammen. Andererseits wird behauptet: Die Marxsche Erklärung des Kapitalismus reiche nicht aus, um das heutige Wirtschaftsleben zu erfassen, geschweige denn, es zu verbessern. Nicht zuletzt ist jedem durch Meinungsfreiheit und Pluralismus aufgeklärten Staatsbürger klar, dass das Marxsche Theorie­gebäude nicht auf der Höhe der Zeit, sondern höchstens als interessantes Material zu benutzen ist. Diesem neuerlichen Abgesang auf Marx wollen die Autoren entgegentreten. Ein Flyer für das Buch kann hier als -Datei heruntergeladen werden.

VSA: Flyer »In Bewegung! Bücher für GewerkschafterInnen«, Herbst 2015

In diesem Flyer haben wir die gewerkschaftspolitischen Publikationen des Verlages unter den Rubriken »Kapitalismus verstehen«, »Alternativen sind machbar«, »Handreichungen für heute ...«, »... und für die Zukunft der Arbeit«, »Veränderung durch Beteiligung« und »Gewerkschaften in der Krise« zusammengefasst. Der Flyer kann hier als -Datei heruntergeladen werden.

VSA: Kundenprospekt Frühjahr 2015

Für ein linkes Mosaik stehen die neuen Bücher aus unserem Frühjahrsprogramm 2015. Gleich mit drei Titeln gehen wir das Thema Rechtspopulismus an. Ein Interview mit dem Syriza-Vorsitzenden und neuen griechischen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras eröffnet das Jahrbuch von transform! Klassiker marxistischer Theorie können und müssen neu entdeckt werden: Elmar Altvater tut dies mit Friedrich Engels und Michael Brie mit Karl Polanyi. Joachim Bischoff und Bernhard Müller stellen mit Piketty kurz & kritisch einen modernen Klassiker vor. Ein neuer AttacBasisText liefert 38 Argumente gegen TTIP, CETA, TiSA & Co. für einen zukunfts­fähigen Welthandel. Zum Evangelischen Kirchentag im Juni erscheint ein Band mit kapitalismuskritischen Beiträgen aus unterschiedlichsten Weltkirchen: »Diese Wirtschaft tötet« (Papst Franziskus). Außerdem viele weitere Titel zu den bewährten VSA: Programmbereichen. Einfach mal reinschauen! Gern schicken wir den Prospekt per Post zu, bitte eine E-Mail an info[at]vsa-verlag.de und die gewünschte Anzahl nicht vergessen.

VSA: Flyer »Organisieren & Beteiligen«, Frühjahr 2015

In diesem Flyer haben wir die gewerkschaftspolitischen Publikationen des Verlages unter den Rubriken »Globalisierung & Solidarisierung«, »Arbeit & Kapitalismus«, »Europa & Alternativen«, »Streiks & Widerstand«, »Organizing & Beteiligung« und »Marktsteuerung & Mitbestimmung« zusammengefasst. Der Flyer kann hier als -Datei heruntergeladen werden.

VSA: Kundenprospekt Herbst 2014

Analysen & Alternativen präsentieren die Autorinnen und Autoren des Herbst- und Winterprogramms 2014/2015, das wir im neuen VSA: Kundenprospekt vorstellen. Konflikte & Kriege in einer aus den Fugen geratenen Welt prägen die aktuelle Situation und die herrschenden »Eliten« dieses Landes reklamieren eine Führungsmacht in »neuer Verantwortung«. Dazu haben wir aktuelle Neuerscheinungen ebenso im Programm wie zu der Frage, ob das »Modell Deutschland« ein Vorbild zur Lösung der Euro-Krise sein könnte. Das Thema Rot-Rot-Grün gehört ebenso zum Spektrum wie die Frage nach den Mythen des Reichtums und gewerkschaftpolitische Publikationen. Einfach mal reinschauen! Gern schicken wir den Prospekt per Post zu, bitte eine E-Mail an info[at]vsa-verlag.de und die gewünschte Anzahl nicht vergessen. Der Kundenprospekt kann auch als -Datei [2,3 MB] heruntergeladen werden.

VSA: Flyer »Neue Bücher für GewerkschafterInnen«, Herbst 2014

In diesem Flyer haben wir die gewerkschaftspolitischen Publikationen des Verlages unter den Rubriken »Organisieren & Teilhabe«, »Intervenieren & Kritik«, »Streiken & Protest« und »Beteiligen & Schutz« zusammengefasst. Der Flyer kann hier als -Datei heruntergeladen werden.

VSA: Kundenprospekt Frühjahr 2014

Die Bücher aus dem Frühjahrs- und Sommerprogramm 2014 haben wir in dem neuen VSA: Kundenprospekt unter das Motto Widerstand & Utopie gestellt. Denn zu beidem beziehen die Autorinnen und Autoren des Verlages Stellung: Angefangen bei dem in Vorbereitung befindlichen Freihandelsabkommen zwischen den USA und der EU TTIP über die Frage, ob es in der Bundesrepublik eine linke Mehrheit gibt, bis hin zum Kampf der Schlecker-Frauen um Respekt & Würde u.v.a.m.. Und natürlich trifft das Motto auch auf das in diesem Frühjahr-Sommer unvermeidliche Thema Fußball in Brasilien zu. Wer den Prospekt per Post zugeschickt haben möchte [gern auch mehrere], schreibe eine E-Mail an info[at]vsa-verlag.de. Der Kundenprospekt kann auch als -Datei [900 KB] heruntergeladen werden.

VSA: Flyer »Gewerkschaften mit Büchern neu erfinden?«, Frühjahr 2014

In diesem Flyer haben wir die gewerkschaftspolitischen Publikationen des Verlages unter den Rubriken »Organisieren & Regulation«, »Beteiligen & Demokratie«, »Widerstehen & Protest« und »Global & vor Ort« zusammengefasst. Der Flyer kann hier als -Datei heruntergeladen werden.

VSA: Flyer »Crashkurs Kommune«

Kommunalpolitische Herausforderungen aus linker Sicht behandeln die Bücher der in Kooperation mit der Kommunalakademie der Rosa-Luxemburg-Stiftung herausgegebenen Reihe Crashkurs Kommune.

Dass lokales Engagement nicht machtlos oder gar langweilig sein muss, zeigt diese Reihe. Sie richtet sich an alle kommunalpolitisch Interessierten und Aktiven. Ein Ziel ist es, Kommunalpolitik über den engeren Kreis der Mandatsträger_innen hinaus ­attraktiv aufzubereiten und so echte Bürger_innenbeteiligung zu ermöglichen.

Ein aktueller Flyer für die Reihe kann hier als -Datei heruntergeladen werden.

VSA: Flyer »Der Fall SCHLECKER«

Bericht der Schleckerfrauen und anderer »Insider« über den Komplott eines »Kaufmanns« und den letztendlich gescheiterten Kampf um den Erhalt von mehr als 27.000 Arbeitsplätzen im Einzelhandel. Durch unkontrollierte wirtschaftliche und finanzielle Entscheidungen wurden sie in die Knie gezwungen, durch das Insolvenzrecht geschwächt und von der Politik im Stich gelassen. Deshalb informiert dieses Buch nicht nur, sondern deckt auf, rüttelt wach und schärft den Blick auch auf andere Discounter (Schlecker ist überall…). Ein Flyer für das Buch kann hier als -Datei heruntergeladen werden.

VSA: Kundenprospekt Herbst 2013

Auf den Prüfstand stellen wir in dem neuen VSA: Kundenprospekt die Demokratie, Europa, die Sozialpolitik, die »Mitte«, die Menschenrechte, natürlich den Kapitalismus, die Kommunalpolitik, die Lohnarbeit und vieles andere mehr. Die Autorinnen und Autoren der linken VSA: Bücher & Zeitschriften tragen auch mit dem Herbstprogramm 2013 wieder profund zu Analyse, Aufklärung und Aktionen für eine bessere Gesellschaft bei. Ein Ansinnen, das mit Blick auf die bevorstehende Große Koalition in diesem Land gar nicht hoch genug geschätzt werden kann. Wer den Prospekt per Post zugeschickt haben möchte [gern auch mehrere], schreibe eine E-Mail an info[at]vsa-verlag.de. Der Kundenprospekt kann auch als -Datei [2,5 Megabyte] heruntergeladen werden.

VSA: Flyer »Hamburg: Gespaltene Stadt«

Warum ist Hamburg trotz des Wirtschaftsaufschwungs der letzten Zeit sozial gespalten? Hamburg ist eine faszinierende Stadt. Allerdings gibt es tiefe Spaltungen bei Einkommen und Vermögen, im Arbeitsmarkt und im Gesundheitswesen, in den Bereichen des Wohnens und der Bildungschancen, in der Pflege, zwischen den Geschlechtern, bei der Ernährung und im Bereich der Migration, innerhalb der Generationen sowie zwischen sozialen Schichten und Klassen – und in den Stadtteilen und Quartieren. Deshalb sind mehr soziale Gerechtigkeit, zivilgesellschaftliches Engagement
und politische Regulierungen für eine soziale Stadtentwicklung notwendig, wie die Autorinnen und Autoren dieses Buches deutlich machen. Ein Flyer für das Buch kann hier als -Datei heruntergeladen werden.

VSA: Kundenprospekt Frühjahr 2013

Wir räumen in dem neuen VSA: Kundenprospekt auf mit Mythen über Sparwut, Volksbegehren, Staatsversagen, Umverteilung, Grünen Kapitalismus und vielen anderen mehr. Die linken VSA: Bücher, eBooks & Zeitschriften aus dem Frühjahrsprogramms 2012/2013 stellen einmal mehr den Versuch dar, der Verballhornung ökonomischer und politischer Zusammenhänge entgegenzutreten, sowie zu Analyse, Aufklärung und Aktionen für eine bessere Gesellschaft beizutragen. Wer den Prospekt per Post zugeschickt haben möchte [gern auch mehrere, um Freund und Bekannte damit zu beglücken], schreibe eine E-Mail an info[at]vsa-verlag.de.
Der Kundenprospekt kann auch als -Datei [2,8 Megabyte] heruntergeladen werden.

VSA: Kundenprospekt Herbst 2012

Können VSA: Bücher als Rettungsringe dienen? Rettungsschirme für Euro-Krisenländer wurden festverankert, dass sie mehr sind als Kurzfristhilfe, ist eher unwahrscheinlich. Dass linke VSA: Bücher, eBooks & Zeitschriften aus dem Programm 2012/2013 eine Langfristhilfe für Aufklärung & Aktion sein könnten, finden wir schon eher. Entscheiden werden das natürlich die LeserInnen, aber sie müssen von dem Rettungsmaterial ja zumindest wissen. Deshalb stellen wir in unserem Kundenprospekt Herbst/Winter 2012/2013 die zentralen Titel aus dem aktuellen Programm vor.
Der Kundenprospekt kann als -Datei [1,12 Megabyte] heruntergeladen werden.

VSA: Flyer »ABC der Alternativen 2.0«

161 Stichworte von mehr als 170 Autorinnen und Autoren aus 14 Ländern und vier Kontinenten auf jeweils zwei Seiten – von »Alltagskultur« über »Mosaiklinke« bis »Zivilgesellschaft«. Kompakter gehen Alternativen nicht. Und günstiger auch kaum.
»Es geht ... um die Kritik und Veränderung bestehender Macht- und Herrschaftsverhältnisse, die Alternativen dazu sind jedoch vielfältig, müssen praktisch entstehen, stehen teilweise in Spannungen zueinander.«
Ein Flyer für das Buch kann hier als -Datei heruntergeladen werden.

VSA: Kundenprospekt Frühjahr 2012

Unser Frühjahrsprogramm 2012 steht unter dem Motto: 40 Jahre Links. Im VSA: Verlag sind seit 1972 inzwischen mehr als 1.500 Bücher erschienen – Aufklärung und linkem Plura­lismus verpflichtet. Nun sind wir – ähnlich wie Bertolt Brechts Herr Keuner – nur bedingt »für Jahrestage« zu haben, halten das Engagement »für tätige Vernunft« für gewichtiger »als die Zelebration des Erreichten« und stellen uns »den Problemen unserer Zeit«. Deshalb blicken wir vor allem nach vorn – mit interessanten Büchern von Elmar Altvater, Egon Bahr, Michael Jäger & Thomas Seibert, mit der ersten Buchpublikation des Instituts Solidarische Moderne, dem ABC der Alternativen 2.0, Neuerscheinungen in den bewährten Reihen »Attac­Basis Texte« und »Crashkurs Kommune« sowie mit vier VSA: Reprints aus 40 Jahren Verlagsgeschichte, die wir im Frühjahrsprogramm neu auflegen. Der Kundenprospekt kann als -Datei [2,7 Megabyte] heruntergeladen werden.

VSA: Flyer »Solidarische Moderne«

Das Bildungssystem erhebt zwar den Anspruch demokratischer Bildung – tatsächlich hält es jedoch soziale Ungleichheiten aufrecht. Das Buch »Solidarische Bildung« fordert deshalb eben diese ein. Die Autor_innen bündeln konstruktive Lösungsansätze aus Wissenschaft und Politik, den linken Spektren von SPD, Grünen und Linkspartei, NGOs, sozialen Bewegungen und Gewerkschaften. Behandelt werden die Bildungsinstitutionen entlang verschiedener Themenfelder (frühkindliche, schulische, universitäre, berufliche, politische und ästhetische Bildung) sowie im Blick auf Klassenverhältnisse, Gender oder Migration. Das Buch entstand als Experiment crossover organisierter, solidarischer Wissensproduktion des Instituts Solidarische Moderne. Ein Flyer für das Buch kann hier als -Datei heruntergeladen werden.

VSA: Flyer »Gegen Nazis sowieso.«

Als Band 6 der Reihe Crashkurs Kommune ist der Band Gegen Nazis sowieso. Lokale Strategien gegen rechts erschienen. Die Autoren Yves Müller und Benjamin Winkler zeigen in ihrem Buch lokale und überregionale Problemlagen der Neonazi-Szene und des Rechtspopulismus auf und stellen Formen der zivilgesellschaftlichen und kommunalpolitischen Auseinandersetzung mit NPD und Co. in der Kommune vor: Argumente und das Handwerkszeug für erfolgreiche Strategien gegen Rechts. Zur Unterstützungen ihrer Aktivitäten vor Ort haben wir einen Flyer gestaltet, in dem auch die gesamte kommunalpolitische Reihe vorgestellt wird Er kann hier als -Datei heruntergeladen werden.

VSA: Flyer »Die Kommunalen«

LINKE machen in Rathäusern und Gemeinden Kommunalpolitik. Sie tun dies mit Leidenschaft und Verstand, beweisen Ausdauer und Mut, leisten Alltagsarbeit und wagen Höhenflüge. LINKE haben Geschichten zu erzählen. Die Journalistin und Schriftstellerin Kathrin Gerlof hat sie ihnen entlockt und aufgeschrieben. Und LINKE sind selbstbewusst und kritisch, Rico Prauss hat sie fotografiert. Herausgekommen sind lebendige Porträts von Menschen, die sich engagieren: Die Kommunalen.
Mit der Verbreitung dieses Flyers helfen Sie, ihre Kärrnerarbeit vor Ort zu würdigen. Er kann als -Datei heruntergeladen werden.

VSA: Flyer »Freerk Huisken bei VSA«

Freerk Huiskens neues Buch Der demokratische Schoß ist fruchtbar..., eine Auseinandersetzung mit dem Elend der Kritik am (Neo-)Faschismus, ist aktueller denn je, wenn man die Debatte um die »Döner-Morde« und die Forderungen nach einem NPD-Verbot in den Blick nimmt. Freerk Huisken, als Hochschullehrer inzwischen im Ruhestand, macht zahlreiche Veranstaltungen zu diesem und zu den anderen Themen seiner bei VSA: erschienenen Bücher [die jeweils unter Lesungen | Termine aufgeführt sind]. Wir haben dafür diesen Flyer gestaltet. Wer seine Arbeit und die Verbreitung seiner Bücher unterstützen möchte, kann ihn als -Datei herunterladen.

VSA: Kundenprospekt Herbst 2011

»Es gibt viele Studentinnen und Aktivisten, die das dringende Bedürfnis nach einer soliden theoretischen Grundlage haben, um besser zu verstehen, wie alles miteinander zusammenhängt, und um ihre eigenen besonderen Interessen und ihre praktische politische Arbeit im Gesamtzusammenhang zu verorten.« Das schreibt David Harvey in dem VSA: Band »Marx‘ ›Kapital‹ lesen«, dessen Cover-Konterfei zur Information über unser aktuelles Herbst- und Winterprogramm 2011/2012 einlädt. Der Kundenprospekt kann als -Datei [3,5 Megabyte] heruntergeladen werden.

VSA: Kundenprospekt Frühjahr 2011

Mit Zeilen aus dem »Frühlingslied« von Georg Herwegh wollten wir unseren LeserInnen das Frühjahrsprogramm wärmstens ans Herz legen. Da viele nach dem vollständigen Text fragten, haben wir ihn hier dokumentiert.
Im Frühjahrsprogramm 2011 ließen Günter Wallraff, Frank Bsirske und Franz-Josef Möllenberg Niedriglöhner und Leiharbeiterinnen erzählen, was es bedeutet, »Arm wegen Arbeit« zu sein;
fragte Raul Zelik, was »Nach dem Kapitalismus« kommt; dokumentierten zehn junge Aktivisten in PROTEST – BEWEGUNG – UMBRUCH die Wut und Kraft einer Bewegung, die für Basta-Politik nicht mehr zu haben ist; und vieles andere mehr.
Der Frühjahrprospekt 2011 kann als -Datei [1,2 MB] heruntergeladen werden.

Zurück