Marianne Giesert / Cornelia Danigel / Tobias Reuter (Hrsg.)

Sucht im Betrieb

Von der Suchtprävention zum Betrieblichen Eingliederungsmanagement

240 Seiten | 2012 | EUR 12.80
ISBN 978-3-89965-497-4

 

Kurztext: Wer mit Suchtproblemen von KollegInnen konfrontiert ist, weiß gute Konzepte und Beispiele für die betriebliche Suchtprävention zu schätzen. In diesem Buch werden Wege aufgezeigt, mit denen frühzeitig Suchtgefährdungen im Betrieb erkannt und beseitigt bzw. minimiert werden können.

Inhalt & Leseprobe:

www.vsa-verlag.de-Giesert-Danigel-Reuter-Sucht-im-Betrieb.pdf76 K

Im Durchschnitt 10% der Beschäftigten eines Betriebes gelten heute als suchtabhängig. Es ist anerkannt, dass z.B. Unter- oder Überforderung, Stress, Konflikte, unklare soziale Beziehungen, schlechtes Führungsverhalten suchtförderliche Arbeitsbedingungen im Betrieb sind. Diese Gefährdungen müssen mit der Gefährdungsbeurteilung körperliche und psychische Belastungen nach dem Arbeitsschutzgesetz identifiziert sowie Maßnahmen zu ihrer Beseitigung bzw. Entlastung entwickelt und umgesetzt werden.

In diesem Band werden Daten und Fakten über unterschiedliche Süchte präsentiert. Die Themen reichen von der Alkoholsucht über den Missbrauch von Medikamenten, Glückspiel- und Kaufsucht bis hin zur Internetsucht. Außerdem gibt es Informationen über die Suchtprävention und Intervention im Rahmen des Betrieblichen Eingliederungsmanagements. Am Ende des Buches werden Netzwerke zur betrieblichen Gesundheitsförderung und Suchtberatung vorgestellt.


Die HerausgeberInnen:

Marianne Giesert, Leiterin des Kompetenzzentrums Gesundheit und Arbeit, DGB Bildungswerk e.V., gab bei VSA mehrere Bände zur Betrieblichen Gesundheitsförderung heraus, zuletzt »Erfolgreich führen ... mit Vielfältigkeit und Partizipation der Beschäftigten!«
Cornelia Danigel ist Dipl.-Pädagogin und Referentin im Kompetenzzen­trum Gesundheit und Arbeit beim DGB Bildungswerk e.V. und bei der IQ Consult gGmbH in Düsseldorf.
Tobias Reuter ist Dipl.-Ökonom und Projektmitarbeiter beim DGB Bildungswerk e.V. in Düsseldorf.

Zurück