Uli Cremer

Neue NATO: die ersten Kriege

Vom Militär- zum Kriegspakt
Mit einem Vorwort von Hans-Christian Ströbele

218 Seiten | 2009 | EUR 16.80 | sFr 29.50
ISBN 978-3-89965-314-4

 

Kurztext: Im Frühjahr 2009 feiert die NATO ihren 60. Geburtstag. Die internationale Friedensbewegung hat bereits zu Protesten aufgerufen. Uli Cremer beschreibt den Weg der NATO vom weltweit führenden Militär- zum Kriegspakt.

Inhalt & Leseprobe:

VSA_Cremer_Neue_Nato_neue_Kriege.pdf158 K

Die NATO ist nach 60 Jahren keineswegs am Ende. Statt 16 Mitgliedern 1990 wird sie 2009 mindestens 28 haben. Mit vielen weiteren Ländern ist sie militärisch verbündet. Denn nach dem Ende des Kalten Krieges erwies sich die NATO als wandlungsfähiger Militärpakt. Während ihre Gegenspielerin, die Warschauer Vertragsorganisation, sich auflöste, erfand die NATO sich neu. Bereits Anfang der 1990er Jahre entwickelte sie eine Strategie, die sie fit für die neue Epoche machte. Die Neue NATO war von vornherein auf konkrete Kriegsführung angelegt. Inzwischen kämpfen über 50.000 NATO-Soldaten, darunter 4.500 Angehörige der Bundeswehr, in Afghanistan. Ihren ersten Angriffskrieg hatte die NATO 1999 gegen Jugoslawien geführt – ohne Mandat des UN-Sicherheitsrats.

"Uli Cremer zeigt beängstigende Entwicklungen auf. Die NATO scheint bedrohlicher, als sie es in Zeiten des Kalten Krieges je war... Das Buch ist ein Standardwerk über die NATO. Man muss nicht die Wertungen, Schlussfolgerungen und Prognosen teilen, aber für alle Friedensbewegten, die sich kritisch mit Bundeswehr und NATO auseinandersetzen wollen, ist das Buch ein Muss... Nach der Lektüre ... weiß ich noch besser, warum ich gegen die NATO bin".
(Aus dem Vorwort von Hans-Christian Ströbele)

Inhaltsübersicht
(ein detailliertes Inhaltsverzeichnis und Leseproben gibt es in der pdf-Datei):

Vorwort von Hans-Christian Ströbele
Einleitung
Kapitel 1: Ein wandlungsfähiger Militärpakt
Kapitel 2: Der Bosnien-Krieg
Kapitel 3: Der Kosovo-Krieg
Kapitel 4: Der Afghanistan-Krieg
Kapitel 5: Das Verhältnis zwischen NATO und EU
Kapitel 6: Das Verhältnis NATO – Russland
Kapitel 7: Zukunftsfragen und Alternativen (Punkt 8. Ausblick)

Über den Autor:
Uli Cremer war als GRÜNER Friedenspolitiker bis 1999 Sprecher des Fachbereichs Außenpolitik, gründete die GRÜNE Anti-Kriegsinitiative gegen den Kosovo-Krieg und organisierte gemeinsam mit Christian Ströbele und Annelie Buntenbach den parteiinternen Widerstand gegen den Kriegskurs. Die von ihm 2006 initiierte GRÜNE Friedensinitiative ist Teil der Bewegung gegen den Afghanistan-Krieg. 1998 veröffentlichte er das Buch "Neue NATO – neue Kriege?".

Zurück