Ulrich Busch / Wolfgang Kühn / Klaus Steinitz

Entwicklung und Schrumpfung in Ostdeutschland

Aktuelle Probleme im 20. Jahr der Einheit

204 Seiten | 2009 | EUR 14.80 | sFr 26.60
ISBN 978-3-89965-331-1 1

Titel nicht lieferbar!

 

Kurztext: 2009 geht die "Einheit" in ihr 20. Jahr. Gibt es noch "die" ostdeutsche Region? Wie sieht eine selbsttragende Entwicklung und Wirtschaftspolitik in und für Ostdeutschland aus, die auf die gesamte Republik ausstrahlt? Welche Entwicklungsszenarien gibt es für die neuen Bundesländer?

Inhalt & Leseprobe:

VSA_Busch_ua_Ostdeutschland.pdf247 K

60 Jahre nach der Gründung von Bundesrepublik und DDR und 19 Jahre nach der Vereinigung verlangt die gegenwärtige wirtschaftliche und soziale Situation nach einer umfassenden Bewertung des Erreichten und einer kritischen Beurteilung der Perspektiven der neuen Länder und Berlins bis 2020.

Die in diesem Buch vorgenommene Analyse ist dringender denn je, um zu einer realistischen Einschätzung des Erreichten zu gelangen und daraus Chancen für die weitere Entwicklung Ostdeutschlands abzuleiten.

Anliegen der Autoren ist es, damit zugleich eine verbesserte Grundlage für eine alternative Politik in und für Ostdeutschland zu erarbeiten. Dazu gehört, dass die westdeutsche Bevölkerung, insbesondere die sozialen Bewegungen und Gewerkschaften, erkennen, dass Fortschritte bei der Lösung der ostdeutschen Entwicklungsprobleme auch in ihrem Interesse liegen.

Die Autoren:
Ulrich Busch, Doz. Dr. oec. habil., Finanzwissenschaftler an der TU Berlin, Autor des Buches "Am Tropf. Die ostdeutsche Transfergesellschaft" (trafo-Verlag Berlin 2002); Wolfgang Kühn, Dr. oec., Wirtschaftswissenschaftler; Mitautor "Vereinigungsbilanz – Fünf Jahre deutsche Einheit (VSA: Verlag Hamburg 1995), Mitautor "Ostdeutschland zwischen Währungsunion und Solidarpakt II, (trafo-Verlag Berlin 2006); Klaus Steinitz, Prof. Dr., Wirtschaftswissenschaftler, Mitglied der Leibniz-Sozietät und Vorsitzender der "Hellen Panke" zur Förderung von Politik, Bildung und Kultur e.V. Berlin, letzte Buchveröffentlichung: "Das Scheitern des Realsozialismus. Schlussfolgerungen für die Linke im 21. Jahrhundert" (VSA: Verlag Hamburg 2007).

Inhaltsübersicht
(ein ausführliches Inhaltsverzeichnis und drei Leseproben gibt es in der pdf-Datei)

Vorbemerkung
1. Ostdeutschland im 20. Jahr der deutschen Einheit
2. Ostdeutsche Strukturschwächen – teilungsbedingt und/oder transformationsbedingt?
3. Gibt es noch "die" ostdeutsche Region?
4. Innere und äußere Verflechtungen der ostdeutschen Wirtschaft
5. Faktoren der bisherigen und der zukünftigen Entwicklung
6. Leitbilder und Probleme ihrer Umsetzung
7. Akteure der ostdeutschen Wirtschaftsentwicklung
8. Wie müsste eine Wende in der Wirtschaftspolitik in und für Ostdeutschland aussehen?
9. Vorstellungen der Regierungsparteien zur Perspektive der Ost-West-Angleichung
10. Westdeutsche Interessen und die ostdeutsche Wirtschaftsentwicklung
11. Szenarien für die gesamtwirtschaftliche Entwicklung in Ostdeutschland bis 2020
Ausgewählte Literatur
Anhang: Statistische Übersichten – Tabellen und Abbildungen

Zurück