Dieter Janke/Jürgen Leibiger (Hrsg.)

Digitale Revolution und soziale Verhältnisse im 21. Jahrhundert

Eine Flugschrift

112 Seiten | 2017 | EUR 9.80
ISBN 978-3-89965-746-3

 

Kurztext: Wie entwickelt sich die Dialektik von Produktivkräften und Produktionsverhältnissen unter den Vorzeichen der »digitalen Revolution« im 21. Jahrhundert?

Inhalt & Leseprobe:

www.vsa-verlag.de-Janke-Leibiger-Digitalisierung.pdf548 K

Dritte oder vierte Industrielle Revolution, digitale Revolution oder Industrie 4.0: All diese Kennzeichnungen der Umbrüche im System der produktiven Kräfte reflektieren, dass sich fundamentale Veränderungen in den Produktions- und Lebenswelten vollziehen. Was ist das Bestimmende an diesen Veränderungen? Was bedeuten sie für die sozialen Verhältnisse?

Ist diese Umwälzung im Kapitalismus beherrschbar oder braucht es dafür eine neue Wirtschaftsordnung? Welche Produktivkräfte braucht der sozial-ökologische Fortschritt?


Die Herausgeber:

Dieter Janke ist Ökonom in Leipzig.
Jürgen Leibiger ist Wirtschaftswissenschaftler in Dresden/Radebeul.

Die AutorInnen:
Gerhard Banse, Wissenschaftsphilosoph, Präsident der Leibniz-Sozietät; Wolfgang F. Haug, Philosoph, Herausgeber des Historisch-kritischen Wörterbuchs des Marxismus; Thomas Kuczynski, Wirtschaftshistoriker; Stefan Meretz, Commons-Institut Bonn, Keimform-Blogger; Gisela Notz, Sozialwissenschaftlerin, Redakteurin Lunapark21; Thomas Wagner, Kultursoziologe, Journalist

Quelle: http://www.vsa-verlag.de/nc/detail/artikel/digitale-revolution-und-soziale-verhaeltnisse-im-21-jahrhundert/