Pierre Bourdieu u.a.

Die verborgenen Mechanismen der Macht

Schriften zu Politik & Kultur 1
Herausgegeben von Margareta Steinrücke
Aus dem Französischen von Jürgen Bolder unter Mitarbeit von Ulrike Nordmann u.a.

176 Seiten | 2015 [Erstausgabe 1992] | EUR 16.80
ISBN 978-3-89965-687-9

 

Kurztext: Die »verborgenen Mechanismen der Macht« sind eine Einführung in das umfangreiche und komplexe theoretisch-empirische Werk von Pierre Bourdieu. Zugleich werden damit seine politischen Schriften dem deutschen Publikum zugänglich gemacht. Bourdieu behandelt alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens: Schule, Sprache und Moral, Alltagskultur und die Rolle der Intellektuellen, bis hin zu Diskursen und Herrschaftsmechanismen der politischen Klasse.


»Wenn vom Klassenkampf die Rede ist, denkt man niemals an seine ganz alltäglichen Formen, an die rücksichtslose gegenseitige Verächtlichmachung, an die Arroganz, an die erdrückenden Prahlereien mit dem ›Erfolg‹ der Kinder, mit den Ferien, mit den Autos oder mit anderen Prestigeobjekten, an verletzende Gleichgültigkeit, an Beleidigungen usw.

Das Leben ändern, das müßte auch heißen, die vielen kleinen Nichtigkeiten zu ändern, die das Leben der Leute ausmachen und die heute gänzlich als Privatangelegenheiten angesehen und dem Geschwätz der Moralisten überlassen werden.« (Pierre Bourdieu)

  • Politik, Bildung und Sprache
  • Die feinen Unterschiede
  • Ökonomisches Kapital – Kulturelles Kapital – Soziales Kapital
  • Die verborgenen Mechanismen der Macht enthüllen
  • Die Könige sind nackt
  • Therapie für traumatisierte Akademiker
  • Vorschläge des Collège de France für das Bildungswesen der Zukunft
  • Brief an die Oberschüler von Mureaux
  • Was anfangen mit der Soziologie?
  • Keine wirkliche Demokratie ohne wahre kritische Gegenmacht
  • Im Osten erwacht die Geschichte
  • Die gesunde Wut eines Soziologen


Zurück