Atilio Boron

Den Sozialismus neu denken

Gibt es ein Leben nach dem Neoliberalismus?

Aus dem Spanischen von Ingo Malcher

120 Seiten | 2010 | EUR 12.80 | sFr 23.00
ISBN 978-3-89965-423-3

 

Kurztext: Ein wichtiger Beitrag zur Debatte über den Sozialismus im 21. Jahrhundert aus lateinamerikanischer Perspektive.

Inhalt & Leseprobe:

www.vsa-verlag.de-Boron-Den-Sozialismus-neu-denken.pdf102 K

"Der Kapitalismus ist also kein universelles Konzept und er ist endlich. Er ist kein universelles Konzept, da er zwar die Entwicklung einiger Metropolen-Länder bewirkte, aber in den Kolonien dieser Länder das genaue Gegenteil. Er ist endlich, weil der Kapitalismus Beschränkungen aufweist, die nicht innerhalb dieses Systems aufgelöst werden können." (Aus dem Vorwort)

Welche Möglichkeiten haben die Mitte-Links-Regierungen in der Region und welchen Beschränkungen unterliegen sie? Wie groß ist ihr Handlungsspielraum und unter welchen Bedingungen ist eine autonome Entwicklung möglich? Atilio Boron legt dar, dass es für die lateinamerikanischen Länder innerhalb des Kapitalismus keine Entwicklungsperspektive gibt. Seine Analyse ist ein wichtiger Beitrag zur Debatte über den Sozialismus im 21. Jahrhundert aus lateinamerikanischer Perspektive.

Der Autor:
Atilio Boron lehrt Politikwissenschaft an der Universität Buenos Aires und leitet das Lateinamerikanische Fernstudienprogramm für Sozialwissenschaften (PLED). Für sein Engagement um die Integration der Länder Lateinamerikas erhielt Boron 2009 den UNESCO-Preis "José Martí".

Dieses Werk wird im Rahmen des "Sur"-Programms zur Förderung von Übersetzungen des Außenministeriums der Republik Argentinien verlegt.

Inhaltsübersicht
(ein Inhaltsverzeichnis mit Seitenzahlen und zwei Leseproben gibt es in der pdf-Datei)

Vorwort

Kapitel 1
Nicht totzukriegen: Der Mythos der nationalen kapitalistischen Entwicklung in der neuen politischen Konjunktur Lateinamerikas
Ein versperrter Weg
Kritik des herkömmlichen Denkens
Fall und Wiederaufstieg der Orthodoxie
Die Mitte-Linken Lateinamerikas und ihr Vertrauen auf eine Entwicklung des Kapitalismus
Der Fortbestand eines Mythos
Ein nationaler Kapitalismus ohne "nationale Bourgeoisie"?
Lektionen aus der Wirtschaftsgeschichte
Den Sozialismus neu denken

Kapitel 2
Gibt es ein Leben nach dem Neoliberalismus?
An der zivilisatorischen Weggabelung
Resignation und Erpressung: Was ist das gegenwärtige Modell?
Das Naheliegende tun
Ein Fahrplan
Die politische Schlussfolgerung
Das Geheul der Sirenen des Possibilismus und des Reformismus
Die Linke in der Opposition                                                                                                       Die Linke an der Macht

Kapitel 3
Der Sozialismus des 21. Jahrhunderts: Vorschläge für seine Diskussion
Die Werte
Überwindung des Ökonomismus
Was der Sozialismus des 21. Jahrhunderts nicht sein darf
Das Projekt
Der Fall der Planwirtschaft
Nieder mit dem anderen Einheitsdenken
Die Subjekte
Das Volk
Parteien und soziale Bewegungen
Das revolutionäre Bewusstsein
Schlussfolgerungen

Literatur

Zurück