Forum Soziales Europa

Auf dem Weg zu einem neuen europäischen Sozialmodell

16 Seiten | 2007 | EUR 1.50 | sFr 2.95
ISBN 978-3-89965-245-1

 

Kurztext: Das "Forum Soziales Europa", ein Zusammenschluss von linken GewerkschafterInnen aus mehreren europäischen Ländern, der vor rund zehn Jahren gegründet wurde, hat Thesen "Auf dem Weg zu einem neuen europäischen Sozialmodell" erarbeitet.


Die Thesen "Auf dem Weg zu einem neuen europäischen Sozialmodell" wurde vom Forum Soziales Europa erarbeitet und verabschiedet. Bei diesem Forum handelt es sich um einen Zusammenschluss von linken Gewerkschaftern aus mehreren europäischen Ländern, der vor rund zehn Jahren gegründet wurde. Ausgangspunkt hierfür war die Tatsache, dass die Lebens- und Arbeitsbedingungen immer stärker durch die Politik der Europäischen Union beeinflusst werden und die Gewerkschaften diesen Prozess nicht ausreichend mitgestalten. Das Forum will in der Gesellschaft eine breit angelegte Diskussion über die Entwicklung Europas und die Politik der EU entfachen, um eine politische Alternative zur vorherrschenden neoliberalen Doktrin zu entwickeln. Damit soll auch dazu beigetragen werden, dass die europäischen Gewerkschaften zu einer starken, die institutionellen Hindernisse und nationalen Schranken überwindenden Bewegung werden. Die Mitglieder des Forums sind überzeugt, dass eine starke, unabhängige Gewerkschaftsbewegung zur Schaffung eines sozialen Europas unerlässlich ist. Wir setzen uns für einen Prozess der sozialen Entwicklung in Europa ein, bei dem die Beschäftigten und ihre Gewerkschaften die Protagonisten sind – in der Überzeugung, dass die Gewerkschaften in erster Linie eine Bewegung sein müssen und nicht durch institutionelle Schranken behindert werden dürfen.

Mit den vorliegenden Thesen soll ein Beitrag zur gesellschaftlichen und politischen Debatte geleistet werden. Daher appellieren wir an alle, die an der Entwicklung und der Politik der Gewerkschaften interessiert sind, sich mit Beiträgen zu beteiligen und/oder Stellungnahmen abzugeben.

Die Thesen können kostenlos als pdf-Datei heruntergeladen werden. Zum Downloaden hier klicken.

Wir empfehlen, mit der rechten Maustaste auf den Link des pdf-Dokumentes zu klicken und dieses über "Ziel speichern unter ..." (Internet Explorer / Firefox) oder "Verknüpfungsziel speichern unter ..." (Netscape) auf der Festplatte zu kopieren.

Kontaktadresse EU:
Forum Soziales Europa
Rodoula Matziari
rodoula.matziari@uni-due.de

Kontakt in Deutschland:
Wissenschaftliche Vereinigung für Kapitalismusanalyse und Gesellschaftspolitik e.V.
buero@wissentransfer.info
Korrespondenzadresse:
Richard Detje, Lange Koppel 120,
D-22926 Ahrensburg
fon +49172/434 75 75; fax +4940/28 09 52 77-50

Zurück