Alexander Häusler (Hrsg.)

Völkisch-autoritärer Populismus

Der Rechtsruck in Deutschland und die AfD
Eine Flugschrift

144 Seiten | erscheint im März 2018 | im Warenkorb vorbestellen | EUR 12.80
ISBN 978-3-89965-835-4

 

Kurztext: Der detailreiche Einblick in die Facetten des Rechtsrucks in der Bundesrepublik liefert Voraussetzungen für die wirksame Durchkreuzung rechtspopulistischer Diskursstrategien.


Die AfD erreicht mit sozialpopulistischen und rassistischen Parolen zunehmend prekarisierte Wählermilieus und bindet enttäuschte Nichtwähler*innen und ehemalige Wählermilieus der LINKEN und der SPD an sich. Sie betreibt einen rechten Kulturkampf, der einhergeht mit einer Normalisierung von völkisch-nationalistischem Gedankengut. Die AfD ist dabei in erster Linie bloßer Profiteur der Krise politischer Repräsentation. Ihr Spiel mit Ängsten und Ressentiments ist deshalb wirkungsvoll, weil es Halt, Zugehörigkeit und emotionale Auffangbecken für angestaute Wut über unverstandene abstrakte Herrschafts- und Konkurrenzverhältnisse vermittelt.

Deshalb reicht es von linker Seite auch nicht aus, sich mit bloßen Gegenprotesten an den AfD-Provokationen abzuarbeiten. Vielmehr muss die rechtspopulistische Diskursstrategie durchkreuzt werden. Die Flugschrift liefert Voraussetzungen dafür: Die Autor*innen gehen den Verästelungen des rechtspopulistischen Mediennetzwerks und dessen Unterstützerschaft nach. Zudem nehmen sie die Vorbilder und Kooperationspartner*innen der AfD stärker in den kritischen Blick. Die politische Herausforderung stellt sich in der Formulierung allgemeinverständlicher emanzipatorischer Angebote, um der Saat des Ressentiments und des Hasses den Boden zu entziehen.

Die Themen:

  • Rechtsruck oder rechte Normalisierung?
  • Die Besetzung der sozialen Frage
  • Neue »Arbeiterpartei« von rechts?
  • Die Netzwerke der AfD
  • Für Volk und Vaterland? Rechte Rekrutierungsräume
  • Mut zur Wahrheit? Die publizistische Achse
  • Wiederkehr des Verdrängten?


Der Herausgeber:

Alexander Häusler ist Sozialwissenschaftler und wissenschaftlicher Mitarbeiter des Forschungsschwerpunktes »Rechtsextremismus und Neonazismus« der Hochschule Düsseldorf. Gemeinsam mit Fabian Virchow gab er 2016 die VSA: Flugschrift Neue soziale Bewegung von rechts? heraus.

Weitere Autor*innen:
Paul Bey, Joachim Bischoff, Michael Bonvalot, Richard Gebhardt, Anna-Lena Herkenhoff, Ulli Jentsch, Horst Kahrs, Christoph Kopke, Felix Korsch, Beate Küpper, Alexandra Kurth, Christiane Leidinger, Alexander Lorenz, Ina Pallinger, Karin Priester, Heike Radvan, Eike Sanders, Regina Wamper, Andreas Zick

Zurück