Alexander Gallas / Jörg Nowak / Florian Wilde (Hrsg.)

Politische Streiks im Europa der Krise

Eine Veröffentlichung der Rosa-Luxemburg-Stiftung

240 Seiten | 2012 | EUR 14.80
ISBN 978-3-89965-532-2

 

Kurztext: Die Autoren erforschen Bedingungen und Auswirkungen von politischen Streiks. Mit ausführlichen Fallstudien zu Frankreich und Großbritannien, zahlreichen Interviews mit GewerkschafterInnen aus europäischen Ländern sowie der Diskussion zu politischen Streiks in Deutschland. Ihre Aktivitäten rund um das Buch [Buchvorstellungen & andere Veranstaltungen] dokumentieren die Herausgeber in einem Blog.

Inhalt & Leseprobe:

www.vsa-verlag.de-Gallas-Nowak-Wilde-Politische-Streiks.pdf346 K

Von Griechenland über Italien, Spanien, Portugal, Frankreich bis Großbritannien: Seit der Eskalation der Finanzkrise im Herbst 2008 ist es in Europa zu einem deutlichen Anstieg der Zahl von politischen Streiks und Generalstreiks gekommen. Zunehmend wehren sich Gewerkschaften auf diesem Weg gegen die herrschende Kürzungspolitik. Ein Durchbruch hin zu einer neuen Politik ist ihnen allerdings noch nicht gelungen.

Dennoch sind Generalstreiks zu zentralen Orten der Neukonstitution von Arbeiterwiderstand geworden und spielen eine immer wichtigere Rolle im Kampf um Demokratie und Umverteilung in Europa.

Die Herausgeber:
Alexander Gallas, sozialwissenschaftlicher Autor und Übersetzer, Berlin. Jörg Nowak, Politikwissenschaftler, arbeitet in Berlin in der Stadtteilarbeit. Florian Wilde, Historiker und Aktivist, Referent für Gewerkschaftspolitik im Institut für Gesellschaftsanalyse der Rosa-Luxemburg-Stiftung, Berlin.

Zurück