Alexander Häusler / Fabian Virchow (Hrsg.)

Neue soziale Bewegung von rechts?

Zukunftsängste | Abstieg der Mitte | Ressentiments
Eine Flugschrift

132 Seiten | 2016 | EUR 11.00
ISBN 978-3-89965-711-1

 

Kurztext:
Mit dieser Flugschrift soll ein Anstoß zur vertiefenden Auseinandersetzung mit dem Phänomen eines neuen Rechtsrucks in Deutschland gegeben werden, dessen Dynamik und machtpolitische Zukunftsdimensionen der Aufmerksamkeit einer kritischen Öffentlichkeit bedürfen.

Inhalt & Leseprobe:

www.vsa-verlag.de-haeusler-virchow-neue-soziale-bewegung-von-rechts.pdf142 K

Ein stärker werdendes rechtspopulistisches Protestmilieu sowie ein rapider Anstieg extrem rechts motivierter Gewalt kennzeich­nen die gegenwärtige Situation. Diese Entwicklung ist Ausdruck zunehmender gesellschaftspolitischer Polarisierung und Entsolidarisierung. Befeuert wird sie durch politische und mediale Drohkulissen gegenüber Flüchtlingen.

Dass die »Flüchtlingsfrage« und »der Islam« zur Projektionsfläche von Ängsten und Ressentiments werden konnten, hat mit tiefer liegenden ökonomisch-sozialen Problemlagen zu tun. Die Erosio­n der gesellschaftlichen Mitte und daraus resultierende Abstiegs­ängste sind ein zentraler Faktor. Die Verteilungsverhältnisse zementieren Ungleichheit und beschneiden Chancengleichheit. Dieser Trend wird von rechts genutzt zur Entfaltung eines autoritär-nationalistischen Aufstands. Diese neue rechte Bewegung droht zu einem Faktor zu werden, der das bisherige politische Gefüge grundlegend nach rechts verschieben könnte.


Die Herausgeber:

Alexander Häusler ist Sozialwissenschaftler und wissenschaftlicher Mitarbeiter des Forschungsschwerpunktes Rechtsextremismus und Neonazismus der Hochschule Düsseldorf. Von ihm und Rainer Roeser erschien 2015 bei VSA: Die rechten ›Mut‹-Bürger. Entstehung, Entwicklung, Personal & Positionen der »Alternative für Deutschland«.
Prof. Dr. Fabian Virchow ist Leiter des Forschungsschwerpunkt »Rechtsextremismus und Neonazismus« der Hochschule Düsseldorf.

Zurück