Ulrike Hinrichs und Günther Spiegel (Hrsg.)

Kleine Weltküche

Kochrezepte von Geflüchteten und Freunden

160 Seiten | Großformat | Hardcover | durchgehend farbig illustriert | 2016 | EUR 19.80
ISBN 978-3-89965-742-5

 

Kurztext: Über den Tellerrand schauen und 59 Rezepte von Geflüchteten und ihren Freunden nachkochen, andere Kulturen kennen- und schätzen lernen.

Inhalt & Leseprobe:

www.vsa-verlag.de-Hinrichs-Spiegel-Kleine-Weltkueche.pdf1.1 M

»Liebe geht durch den Magen«, sagt bekanntlich der deutsche Volksmund. Aber auch andere Kulturen und Sprachen kennen die Redensart, etwa das Englische oder Arabische. Die beiden HerausgeberInnen haben diese Lebensweisheit beim Wort genommen und einen gemeinsamen Austausch von Rezepten, Kochen und Essen als gelebte Kultur organisiert, die verbindet und in der Begegnung aus Fremden Freunde macht.

Entstanden ist ein künstlerisch-kulinarischer Leckerbissen mit 59 illustrierten Kochrezepten aus Afghanistan, Albanien, Bosnien, Deutschland, Ghana, Griechenland, Kolumbien, Irak, Mali, Peru, Senegal, Serbien, Syrien und der Türkei.

Weitere Fotos als Diashow hier.

Das Buch wurde von den Beteiligten selbst illustriert, mitgewirkt haben u.a. Profis wie Emad Hashem, der an der Universität in Damaskus (Syrien) eine Kunstprofessur inne hatte, oder auch kleine Künstlerinnen wie die elfjährige Yona Sabbah, ebenfalls aus Syrien, die Spaß am Malen hat. Sie schufen ein Gesamtkunstwerk, mit dem neben den Rezepten auch gemeinsame Erlebnisse, Bilder und Geschichten in die Welt gehen.

Das Kochrezepte-Buchprojekt »Kleine Weltküche« zielt auf eine Interaktion von Menschen in einer kulturell bunten Gesellschaft. Alle können von den kulinarischen Impulsen profitieren und die Kultur des anderen kennen- und schätzen lernen. Das gemeinsame – auch künstlerische – Schaffen zum Thema Essen fördert den interkulturellen Dialog. Denn ganz nebenbei haben sich die Beteiligten beim Austausch über die Rezepte Geschichten erzählt, über das Essen, die Heimat, das Bekannte und das Unbekannte. Da wurde im fröhlich lauten Sprachgewirr zwischen Deutsch, Englisch, Arabisch, Persisch sowie Zeichensprache und anderen Sprachen gelacht, übersetzt, gefragt, erzählt und gemalt.

Guten Appetit beim Lesen, Staunen, Nachkochen und Essen!


Über das Projekt:

»Unsere Heimat ist die Welt.« Unter diesem Motto stand das künstlerisch-kulturelle Projekt der »Weltküche«, das von Ulrike Hinrichs und Günther Spiegel initiiert, von den Lokalen Partnerschaften in Hamburg-Harburg unterstützt und von der Johann Daniel Lawaetz Stiftung koordiniert wurde. Alle Beteiligten arbeiteten ehrenamtlich. Erlöse aus dem Verkauf dieses Kochbuches gehen als Spende an Flüchtlingsprojekte in Hamburg-Harburg. Weitere Infos zum Projekt gibt es unter www.heimat-harburg.de.


Die HerausgeberInnen:

Ulrike Hinrichs ist Einigungsmanagerin (Mediatorin, Coach, Rechtsanwältin) und Kunsttherapeutin sowie Dozentin für Mediation, Sozialpädagogik und Recht, Autorin zahlreicher Fachpublikationen. Ehrenamtlich engagiert sie sich mit kunsttherapeutisch orientierten Kreativprojekten für Flüchtlinge in Hamburg-Harburg, siehe www.lösungskunst.com.
Günther Spiegel ist Grafiker in Berlin und Edinburgh, hat langjährige internationale Erfahrung als Art Director. Er ist Gastdozent für Grafikdesign in Berlin.

Zurück