Stefanie Nutzenberger /
Eva M. Welskop-Deffaa (Hrsg.)

Aufregend bunt, vielfältig normal!

Managing Diversity in Betrieb und Verwaltung

208 Seiten | 2014 | EUR 14.80
ISBN 978-3-89965-631-2

 

Kurztext: Betriebliche Interessenvertretungen und Gewerkschaften sind prädestiniert als Akteur_innen des Themas Diversity. Doch welche Anforderungen verbergen sich dahinter?

Inhalt & Leseprobe:

www.vsa-verlag.de-Nutzenberger-Welskop-Deffaa-Diversity.pdf223 K

Das Ziel betrieblicher Interessenvertretungen und der Gewerkschaften ist es, vor allem auch im Kontext des Arbeitslebens, für eine möglichst hohe Selbstbestimmung mit gleichen Entwicklungschancen und für ein friedliches Zusammenleben einzutreten.

ver.di hat sich mit seinen Gender Fachdialogen ausführlich mit der Vielfalt in Betrieb und Verwaltung auseinandergesetzt. Dazu wurden jeweils zu den zentralen Kategorien Geschlecht, Behinderung, Alter, Religion/Weltanschauung, Migration und sexuelle Identität Expert_innen eingeladen. Das Buch dokumentiert diese informativen Beiträge und macht in seiner ganzen Vielfalt Lust, weiter dieses Zukunftsthema zu bewegen.


Mit Beiträgen von:
Ute Brutzki (Bereich Genderpolitik ver.di), Timotheus Felder-Roussety (ver.di Bundesverwaltung), Barbara Henke (Konzernbetriebsrat Deutsche Post AG), Christian Jäger (katholischer Dipl.-Theologe, Kommunikationstrainer, Coach), Prof. Dr. Ernst von Kardorff (Humboldt-Universität Berlin), Dr. Thomas Köllen (Wirtschaftsuniversität Wien), Dr. Gertraude Krell (ehem. Freie Universität Berlin), Silke Martini (Dipl.-Sozialwirtin, Gendertrainerin), Dr. Edelgard Kutzner (TU Dortmund, Universität Bielefeld), Dr. Ursula Matschke (Beauftragte für individuelle Chancengleichheit von Frauen und Männern, Stuttgart, Lehrbeauftragte, Referentin), Andreas Merx (Politik- und Organisationsberater, pro diversity, Berlin), Evelyn Räder (Assessorin jur., Referentin beim ver. di-Bundesvorstand), Martin Rosowski (Hauptgeschäftsführer der Männerarbeit der EKD, Vorsitzender des Bundesforums Männer – Interessenverband für Jungen, Männer und Väter), Dr. Gabriele Schambach (Dipl.-Politologin, Forschung und Beratung zu Gender und Diversity), Karin Schwendler (Leiterin des Bereichs Frauen- und Gleichstellungspolitik beim ver.di-Bundesvorstand), Koray Yılmaz-Gülnay (Rosa-Luxemburg-Stiftung), Heike Werner (Gendertrainerin, Referentin im Bereich Gewerkschaftspolitische Bildung bei ver.di).


Die Herausgeberinnen:
Stefanie Nutzenberger, Dipl.-Betriebswirtin, ist Mitglied im ver.di-Bundesvorstand, Leiterin des Fachbereichs 12 Handel, zuständig für Frauen- und Gleichstellungspolitik sowie Genderpolitik. Eva M. Welskop-Deffaa, Dipl.-Volkswirtin, ist Mitglied im ver.di-Bundesvorstand, dort zuständig für Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik und die Personengruppen Erwerbslose, Migrant_innen und Menschen mit Behinderung.

Zurück