29. Januar 2018 Berlin | 20:00 Uhr | ACUD-Kino, Veteranenstr. 21

Was wurde in einem Jahr in der Wohnungsfrage geschafft bzw. nicht ...

Ein gutes Jahr ist nun der rot-rot-grüne Berliner Senat im Amt. Viele Berliner*innen verbanden mit der Ernennung einer LINKEN Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Katrin Lompscher, die Hoffnung, dass sich in der Berliner Wohnungsfrage rasch etwas zum Besseren verändert, dass die Dynamik von Spekulation mit Wohnraum sowie die immer höher steigenden Mieten durchbrochen oder zumindest abgemildert werden. Sie stellt sich im Gespräch mit Julian Benz (Mietshäuser Syndikat) und Andrej Holm den Fragen: Was ist in der Wohnungsfrage erreicht worden und vor allem, wo hakt es aus welchen Gründen?

Zurück