19. November 2017 Hamburg | 14:00 Uhr | Heinrich-Heine-Denkmal auf dem Rathausmarkt

Auf den Spuren von Karl Marx in Hamburg!

Ein Rundgang mit Jürgen Bönig. Am 9. September 1867 wurde der erste Band von »Das Kapital« ausgeliefert – vom Verlag Otto Meissner in Hamburg. 150 Jahre später hat der Hamburger Historiker und Autor Jürgen Bönig in seinem Buch Karl Marx in Hamburg, Der Produktionsprozess des »Kapital« die Gründe beschrieben, die Marx fünf Mal zu nicht ganz unwichtigen Anlässen nach Hamburg führten. 1845, 1849, 1867, 1869 und 1874 kam er dabei in Kontakt mit der Oppositionsbewegung und der entstehenden Arbeiterbewegung, die Marx nicht nur die Veröffentlichung seines ökonomischen Hauptwerkes in Hamburg im Verlag von Otto Meissner in der Bergstraße 26 ermöglichten. Wir begeben uns mit Jürgen Bönig auf einem Rundgang zu den meisten der 17 Orte, die Karl Marx in geringer Entfernung zum neu entstehenden Hamburger Rathaus aufsuchte und lernen anhand zeitgenössischer Fotos Gebäude, Personen und Anlässe seiner Hamburg-Besuche kennen.
Eine Veranstaltung der Linksfraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft. Anmeldung bis jeweils zum Donnerstag vor dem Veranstaltungstermin: Siri.Keil@linksfraktion-hamburg.de

Zurück