»Kein Ort für anständige Leute«

Beim Stadtteilfest: Der Drachengoldchor auf dem St. Georgs Kirchhof

klagte einst ein Hausbesitzer über den Hamburger Stadtteil St. Georg. Er hatte recht: Friedrich Hebbel lebte zwei Jahre hier, Heinrich Florenz Müller stellte 1896 in der Bremer Reihe die ersten Röntgenröhren her, Hans Albers wuchs in der Langen Reihe auf, ebenso der Hochradartist und Korbladenbesitzer Paul Zanoni. Ernst »Teddy« Thälmann fuhr in der gleichen Straße Bierfässer aus. Max Schmeling spielte Fußball in der Jugendmannschaft vom Sportverein St. Georg, Arie Goral-Sternheim lernte dort Boxen und Carl von Ossietzky wohnte acht Jahre im Stadtteil.

Auch der VSA: Verlag arbeitet schon seit vielen Jahren in St. Georg.

Postadresse | Telefonnummer | E-Mail

VSA: Verlag | St. Georgs Kirchhof 6 | D-20099 Hamburg

Postanschrift:

Postfach 10 61 27 | D-20042 Hamburg

Tel.: +49 / 40 / 28 09 52 77-0 [die Durchwahlnummern gibt es hier]
Fax: +49 / 40 / 28 09 52 77-50

E-Mail: info[at]vsa-verlag.de
Internet: http://www.vsa-verlag.de

Zurück