Brigitte Vallenthin

''Ich bin dann mal Hartz IV''

(K)Ein Einzelfallbericht

Mit einem Vorwort von Helga Spindler

120 Seiten | 2010 | EUR 9.80 | sFr 17.90
ISBN 978-3-89965-433-2 1

Titel nicht lieferbar!

 

Kurztext: Nach jahrelanger bitterer persönlicher Erfahrung hält Brigitte Vallenthin "Hartz IV" den Spiegel vor. Systematische Hilfe-Verweigerungen und nötigendes Unter-Druck-Setzen zwischen den Stühlen von Sozialbehörden und Sozial­ge­richten werden erstmals auf dem deutschen Buchmarkt schonungslos aufgedeckt.

Inhalt & Leseprobe:

www.vsa-verlag.de-Vallenthin-Ich-bin-dann-mal-Hartz-IV.pdf521 K

Brigitte Vallenthins Geschichte ist nicht der von Politik und Behörden gerne bemühte Einzelfall. Sie ist die Spitze des Eisbergs von millionenfach erlittenen Schikanen und Demütigungen, von Entrechtung und Ausgrenzung und von Kriminalisierung in den Amtsstuben der Hartz IV-Verwaltungen. Die Politik deckt über dieses Tabu den Mantel einer vermeintlich grundsätzlichen Missbrauchs-Haltung. Bislang konnten die politisch Verantwortlichen sich mit abgedroschenen Phrasen und geschönten Statistiken den Pelz rein waschen. Es fehlte an Beweisen einer schamhaft schweigenden Majorität. Die Autorin liefert sie reichlich und lässt Abwiegeln nicht mehr durchgehen.

Sie liefert auch Zündstoff für die aktuelle Diskussion um die Höhe der Regelsätze mit einer "realitätsgerechten" Berechnung aus ihrer Musterklage gegen Hartz IV. Gleichzeitig räumt sie mit dem von der Politik billigend in Kauf genommenen Missverständnis auf, als ginge es bei Hartz IV bloß um Geld und als sei alleine mit der Regelsatz­erhöhung das Elend der Betroffenen behoben. Aus den detailgenauen Erfahrungs-Berichten zwingt sich dem Leser die Frage auf: Sind derartige Formen staatlicher Gewalt mit der Menschenwürde des Grundgesetzes vereinbar?

Die Autorin
Brigitte Vallenthin, durch Krankheit und Arbeitsunfähigkeit erwerbslos gewordene Journalistin, Sprecherin der Hartz4-Plattform, Wiesbaden, engagierte sich 2006/2007 für "Deutschlands bekanntesten Arbeitslosen", Henrico Frank.

Inhalt
Vorwort von Helga Spindler (Leseprobe in der pdf-Datei)
Warum eigentlich? (Leseprobe-Auszug in der pdf-Datei)
"Kunden"-Service (Leseprobe in der pdf-Datei)
Reicht, was Sarrazin genug ist? Oder das Hartz IV-Budget
Irgendwas finden wir immer
Ene, mene, Hartz IV – und raus sind wir!
13 Tage abgeklemmt
Wer nicht prozessiert, verliert!
Die Musterfrauklage (Leseprobe-Auszug in der pdf-Datei)
An den Pranger gestellt
Ein Brief der Wohlfahrt – das Dilemma im System Hartz IV
Zum Weiterlesen: Fakten, Fakten, Fakten

Zurück